IG-Banner
T R E F F P U N K T   der   I N T E R E S S E N G E M E I N S C H A F T
PN-Board   FAQFAQ   rulesRegeln     LesezeichenLesezeichen   LinksLinkliste   AnmeldungAnmeldung
ArchivArchiv 1   PS-GalerieArchiv 2   GalerieGalerie   TonaufzeichnungTonaufzeichnung   MuseumMuseum     MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil + UCPEinstellungen   LoginLogin

Schon gewusst, ...
Die IG FTF erhebt und speichert personenbezogene Daten ihrer Mitglieder unzugänglich für Unbefugte, gibt diese weder an Dritte weiter noch werden sie zu anderen als den bestimmungsgemäßen Zwecken genutzt. Minimale Informationen sind allen anderen Mitgliedern und sehr begrenzt auch für Besucher erkennbar. Mitglieder haben Anspruch auf umfassende Information und Korrektur ihrer hier gespeicherten Daten; als Autoren verzichten sie auf das Recht zur Löschung dieser Stammdaten. Wer das nicht will, darf kein Mitglied werden. Nichtöffentliche Bereiche sind verifizierten Mitgliedern vorbehalten. Öffentliche Bereiche können Besucher anonym einsehen. Wir werden nicht dieser lächerlichen Verschlüsselungshysterie verfallen sondern weiterhin ein lesefreundliches Portal bleiben!
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 17.09.2019, 00:04
Alle Zeiten sind GMT + 3
 Übersicht » ..:: TONSPEICHERTECHNIK ::.. » GRAMMOPHON & SCHELLACK » MIKRORILLE & TEFIFON
TEFIFON: Typ M540 / T 5521 mit HS Schallbandspieler
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [13 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Arno
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 22
Beiträge: 248
#: 67
      
BL: NRW
      wesel.png



Beitrag1/13, Verfasst am: 21.01.2007, 17:03   

Betreff:   TEFIFON: Typ M540 / T 5521 mit HS Schallbandspieler
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo zusammen,

am Freitag habe ich ein Tefifon Typ M540 / T 5521 mit HS Schallbandspieler
abholen können, in weitgehend vollständigem Zustand, aber überholungsbedürftig. Der Verkäufer war nicht weit entfernt von meiner Arbeitsstelle, wodurch ich die ansonsten beträchtl. Transportkosten sparen konnte.

Nun suche ich wie so oft nach techn. Unterlagen zum Gerät, zumindest ein Schaltplan wäre nicht schlecht und Unterlagen zum Laufwerk. Ich habe zwar auch schon HSE-Elektronik angschrieben, ob neben Ersatzteilen ggf. auch Kopien von Schaltungsunterlagen vorfügbar sind, wollte aber hier mal fragen, ob jemand ggf. noch eine andere Bezugsquellen kennt.
Das Radio spielte sogar auf Anhieb gut, nur das Laufwerk bedarf vor Wiederinbetriebnahme einer gründlicheren Inspektion. Entspr. Bänder bekomme ich in Kürze.

Hier einige Bilder von dem Schätzchen:






Der am Laufwerk aufgesteckte kleine Knopf mit hohler Steckachse gehört nicht dorthin sondern vorne oben rechts im ersten Bild zu sehenden Loch. ( Drehknopf für die Programmwahl ) Oben rechts im Bild sieht man eine kleine Abdeckung mit einer ca. 6-7mm Bohrung. Unter dem Chassis ist an dieser Stelle ein Umschalter montiert. Es fehlt aber eben der vermutl. Bedienknopf oben. Wie sah der wohl aus?


Die Röhrenbestücktung ist ECC81,ECH81,EF85,EABC80,EL84 und EM 34 sowie AZ11. Die EM 34
funktioniert/leuchtet auch noch, wenn auch schon ziemlich schwach.



So sieht der oben erwähnte Umschalter aus:

Unter v.g. Abdeckplatte ist er mit den 2 Schrauben befestigt!






Einige weitere Bilder:









Hier mit Ansicht der AZ 11 hinter dem Netztrafo:



Hier nochmal der oben genannte Bedienknopf mit Steckachse zur Programmwahl an der richtigen Stelle:





Gruß
Arno

Zuletzt bearbeitet von Arno am 21.12.2016, 14:02, insgesamt 12-mal bearbeitet
Nach oben
DK8BH
Historiker


Status:  Offline
Eintritt: 12.04.2006
Mitgliedsnr.: 58
Beiträge: 52
#: 48
      
BL: Hessen
      hessen.gif



Beitrag2/13, Verfasst am: 21.01.2007, 17:11   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Arno,

bin auch im Besitz des Gerätes. Schaltbild M540 liegt hier vor. Weiterhin habe ich das Tefifon-Buch. Welche Angaben benötigst du?

Gruß
Werner
_________________
Viele Grüße aus dem Odenwald
Nach oben
Arno
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 22
Beiträge: 248
#: 67
      
BL: NRW
      wesel.png



Beitrag3/13, Verfasst am: 21.01.2007, 17:15   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Werner,

danke für Deine schnelle Antwort. Ehrlichgesagt, wenn Du mich so fragst, eigentlich wäre ich dankbar für alle Informationen was dieses Gerät betreffen.

Ich bin ja seit gestern quasi Tefifon - Einsteiger. Aber welch ein Glück, das Du auch dieses Gerät besitzt und mir helfen kannst, sicherlich mit einigen wertvollen Tipps. Die Abtastnadel ist übrigens auch noch vollständig vorhanden. Die Andruckrolle unten zw. Motor und grossem Schwungrad sieht schon ziemlich runzelig aus wie im Bild zu sehen, macht aber dennoch einen stabilen noch brauchbaren Eindruck. Was meinst Du dazu, aus welchem Material wurden diese gefertigt?

Die Netzanschlussschnur des Laufwerks muß ich auswechseln, da schon total brüchig! Aber ansonsten sieht das Gerät noch gar nicht so übel aus. Das Gehäuse benötigt da eher einige Restaurationsarbeiten. Neben den kleineren Macken außen muß ich mich mal um die Bodenplatte kümmern. Irgendjemand muß das Gerät mal unsanft aufgesetzt haben, da es rechts unter der Trafoseite etwas nach oben eingedrückt ist. Die Spanplatte ist aber auch ziemlich br?selig. Die Rückwand ist auch vorh., in sauberen Zustand
Einige Abspielkassetten habe ich inzw. auch erworben. M?sste ich i.d.n 2 Wochen bekommen.

Gruß
Arno
Nach oben
Arno
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 22
Beiträge: 248
#: 67
      
BL: NRW
      wesel.png



Beitrag4/13, Verfasst am: 21.01.2007, 22:55   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

DK8BH schrieb wie folgt:
Schaltbild M540 liegt hier vor.


Hallo Werner, wo liegt das Schaltbild vor ? Entschuldige, vielleicht ne blöde Frage, aber ich find nix Sad

Gruß
Arno
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4973
#: 68
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag5/13, Verfasst am: 22.01.2007, 19:39   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Arno,

Werner meint sicher bei sich, resp. in der Sammlung des RM Bocket.

Sonst fällt mir, ausgenommen Werner Baus, auch niemand ein, der Unterlagen zu den Tefis besitzt.
Für das 585 könnte ich das SB liefern.
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
DK8BH
Historiker


Status:  Offline
Eintritt: 12.04.2006
Mitgliedsnr.: 58
Beiträge: 52
#: 48
      
BL: Hessen
      hessen.gif



Beitrag6/13, Verfasst am: 22.01.2007, 20:01   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Arno,

eine Kopie des Schaltbildes liegt hier bei mir ... leider nicht in Top-Qualität, aber ich könnte dir eine Kopie schicken.

Wie man meint, dass ich mit "hier" das RM-Bocket meine ist mir unklar.

Das Buch zum Tefifon könnte ich dir leihweise überlassen. Du kannst dir ja Kopien anfertigen. Bei Bedarf kann ich auch Detailfotos von meinem Gerät machen.

Schicke mir doch bei Bedarf deine Adresse per PM.

Bin allerdings erst Freitag wieder zuhause.



Gruß
Werner
_________________
Viele Grüße aus dem Odenwald
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4973
#: 68
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag7/13, Verfasst am: 22.01.2007, 21:33   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Lieber Werner,

es muß kein Geheimnis bleiben, daß das RM Bocket über einen sehr großen Fundus an Dokumenten verfügt.

Ich erlaubte mir darauf hinzuweisen, da es zuweilen den Anschein hat, nur im RMorg wäre ''was zu holen''. Dem ist beileibe - und Gott sei Dank! - nicht so.
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
Arno
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 22
Beiträge: 248
#: 67
      
BL: NRW
      wesel.png



Beitrag8/13, Verfasst am: 22.01.2007, 21:35   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Werner,

danke für Dein Angebot, meine e-mail Adr. werde ich Dir gleich schicken. Wieviele Seiten hat denn Dein Tefifonbuch?




Gruß
Arno
Nach oben
Arno
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 22
Beiträge: 248
#: 67
      
BL: NRW
      wesel.png



Beitrag9/13, Verfasst am: 22.01.2007, 22:04   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Michael,

herzlichen Dank auch für Dein Angebot. Ich komme sicherlich noch darauf zurück, denn wenn man nun schonmal ein Tefifon besitzt, ist es auch interessant sich die Schaltungstechnik der anderen Tefifongeräte anzuschauen.



Gruß
Arno
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4973
#: 68
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag10/13, Verfasst am: 23.01.2007, 14:20   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Lieber Arno,

ich kann Dich nur warnen!!!

TEFIFON macht ganz schnell süchtig! Laughing

Werner Baus war seinerzeit bei Dr. Daniels zu Besuch und hatte dabei u.a. auch ein Unikat von Daniels geschenkt bekommen.

Es gibt eine CD von Werner Baus, wo er auch etliche Bilddateien diverser TEFIs abgelegt hat.
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4973
#: 68
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag11/13, Verfasst am: 18.12.2016, 23:09   

Betreff: Frage zu der Typenbezeichnung
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Lieber Arno,

Du titelst M540 / T 5521 HS - für mich Unkundigen tun sich da ein paar Fragen auf.

Steht die Bezeichnung M540 für dieses Kombinationsgerät insgesamt?

Wäre dann die Bezeichnung T 5521 HS der konkrete Typ des Schallbandspielers und das nachgesetzte HS die Bezeichnung für den Tonabnehmer?

Vielleicht kannst Du dazu noch etwas erhellendes beibringen.
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
Arno
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 22
Beiträge: 248
#: 67
      
BL: NRW
      wesel.png



Beitrag12/13, Verfasst am: 19.12.2016, 16:12   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Michael,

Gerne beantworte ich Deine Fragen soweit ich kann Smile

Ja, mit der Modell Bezeichnung M 540 handelt es sich um eine Rundfunk-Schallbandspieler-Kombination

Es gab noch weitere Modell Varianten wie zB. die Tefi Modelle M 541 o. T 541, die sich aber nicht sehr
vom Modell M 540 unterschieden. (z.B. M 541, vier Lautsprecher, 3-D Klang, div. Verbesserungen des Rundfunkgeräts )

Die Bezeichnung T 5521 ist die Rundfunk-Chassis Bezeichnung, siehe folgendes Bild:



Hersteller war die Fa. Jentsch in Konstanz!

Insofern war mein bisheriger Beitragstitel mit HS direkt dahinter etwas irreführend.
Hab's eben korrigiert.

Zum Tefi Modell M 540 und dem Zusammenbau der Geräteteile kann folgendes gesagt werden
( Zitat bzw. auszugsweise Angaben aus Buch " Das Tefifon von Herbert Jüttemann "

...... Für viele Gehäuse fertigte die Firma Tefi Muster und gab diese zur Serienfertigung an die Fa.
Johannes Duwen, Tonmöbelfabrik GmbH in Haan. .......... Die hier gefertigten Tonmöbel kamen zum
Tefi-Werk nach Porz, wo man sie mit Rundfunkchassis und Schallbandspieler zu fertigen Geräten
zusammensetzte. .........

HS selbst ist die Bezeichnung des Schallbandspieler Modells mit umschaltbarer Bandgeschwindigkeit
19cm/s o. 45,6 cm/s wie bei meinem Gerät eingebaut ( siehe Bild oben )

Es gab wohl auch Kombinationen des M 540 mit Schallbandspieler HS 19 ( feste Bandgeschwindigkeit 19 cm/s )
Dort fehlt dann der Umschalter oben links auf der Schallbandspieler- Grundplatte !


Auf die Steckbuchsen rechts oben auf der v.g. Grundplatte ( wie ebenfalls bei meinem Gerät vorhanden ), konnte man einen zusätzlichen Tonarm von Tefi aufsetzen.

Dazu ist im Tefi-Buch unter Magnetzusatz TTZ zu lesen (Zitat!):

"Im Jahre 1953 entwickelte die Firma Tefi zum Einbau in die Schallbandspieler B 51 und STS den Magnetzusatz TTZ. Auch mit dem später erschienenen Schallbandspieler HS wurde er kombiniert............

Mit v.g. Ausführungen hat sich auch meine seinerzeitige Frage oben am Anfang meines Beitrags bezüglich Sinn-u. Zweck der Steckbuchsen bzw. Aussehen eines zunächst vermuteten fehlenden Bediensknopfs erledigt.

Viele Grüsse
Arno
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4973
#: 68
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag13/13, Verfasst am: 21.12.2016, 01:28   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Vielen Dank Arno! Jetzt sehe ich klarer!

Dann steht vermutlich das "HS" für die Bezeichnung "Heimsender" - die ist mir bei verschiedenen Tefi-Dokumenten immer wieder mal untergekommen ohne daß das etwas genaueres zu entnehmen gewesen wäre.

LG, Michael
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [13 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: TONSPEICHERTECHNIK ::.. » GRAMMOPHON & SCHELLACK » MIKRORILLE & TEFIFON
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Bereich Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge TEFIFON: Tonabnehmersystem für HS19 my44 MIKRORILLE & TEFIFON 2 20.08.2008, 16:09 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge TEFIFON: KC-1 in Hutschachtel Arno MIKRORILLE & TEFIFON 2 19.03.2008, 17:13 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge TEFIFON: Programmanzeige rolie384 MIKRORILLE & TEFIFON 3 22.11.2007, 04:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge TEFIFON - Kurzbänder MGW51 MIKRORILLE & TEFIFON 1 05.05.2007, 16:18 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Tefifon T 573 - statische Hochtöner rolie384 GERÄTETECHNIK ALLGEMEIN 9 10.03.2007, 14:32 Letzten Beitrag anzeigen
Rollbalken

Unsere Software nutzt mehr als 70 Erweiterungen, von der großen Mod bis zum kleinsten Snippet. Wir bedanken uns für das Engagement bei:
AbelaJohnB, Acid, acoolwelshbloke, AmigaLink, asdil12, AWSW, blubbin, Brewjah, CBACK, Chaze, DimitriSeitz, Flance, Flipper, FuNEnD3R, Hainer, Jamer, Leuchte, Mac, MagMo, mgutt, mitsubishi,
mosymuis, Niels, Nivisec, Nuttzy, OXPUS, PhilippK, Pthiirk, romans1423, R.U.Serious, S2B, Saerdnaer, scheibenbrot, SlapShot434, Smartor, spooky2280, Tuxman, ultima528, Underhill,
Wicher, ycl6, ~HG~.
phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;  Konfiguration & Layout: IG-FTF © 2009, 2013

Vielen Dank für Ihre Visite bei der Interessengemeinschaft Funk-Technik-Freunde!
Bitte besuchen Sie auch die HP Tonaufzeichnung, das Original von Ralf Rankers,
verantwortlich betreut und fortgeführt von der Interessengemeinschaft.

Impressum