IG-Banner
T R E F F P U N K T   der   I N T E R E S S E N G E M E I N S C H A F T
PN-Board   FAQFAQ   rulesRegeln     LesezeichenLesezeichen   LinksLinkliste   AnmeldungAnmeldung
ArchivArchiv 1   PS-GalerieArchiv 2   GalerieGalerie   TonaufzeichnungTonaufzeichnung   MuseumMuseum     MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil + UCPEinstellungen   LoginLogin

Schon gewusst, ...
Die IG FTF erhebt und speichert personenbezogene Daten ihrer Mitglieder unzugänglich für Unbefugte, gibt diese weder an Dritte weiter noch werden sie zu anderen als den bestimmungsgemäßen Zwecken genutzt. Minimale Informationen sind allen anderen Mitgliedern und sehr begrenzt auch für Besucher erkennbar. Mitglieder haben Anspruch auf umfassende Information und Korrektur ihrer hier gespeicherten Daten; als Autoren verzichten sie auf das Recht zur Löschung dieser Stammdaten. Wer das nicht will, darf kein Mitglied werden. Nichtöffentliche Bereiche sind verifizierten Mitgliedern vorbehalten. Öffentliche Bereiche können Besucher anonym einsehen. Wir werden nicht dieser lächerlichen Verschlüsselungshysterie verfallen sondern weiterhin ein lesefreundliches Portal bleiben!
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 27.02.2021, 09:10
Alle Zeiten sind GMT + 3
 Übersicht » ..:: FUNK-TECHNIK & -GESCHICHTE ::.. » GERÄTEVORSTELLUNGEN » Meßtechnik
Gossen UVA
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [1 Post] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1672
#: 65
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag1/1, Verfasst am: 13.11.2017, 17:28   

Betreff:   Gossen UVA
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Liebe Technikfreunde,

im Thread Reparatur eines LORENZ Wendelstein kam auch die Sprache auf die zu verwendende Messtechnik. Im Schaltplan ist für die Spannungsangaben das Gossen UVA angegeben, mit einem Innenwiderstand von 833 Ohm/Volt.

Da das Gerät nicht Allseits bekannt ist, stelle ich es hier kurz vor...

Zunächst ein paar Bilder von allen Seiten und von Innen:

Ansicht von Oben:




Ansicht von Unten:




Ansicht der Anschlussbuchsen und des Umschalters für Gleich- und Wechselstrom/-spannungsmessung:




Der Messbereichsschalter:




Die Skala:





Auf der Rückseite findet man u.a. eine Tabelle der Innenwiderstände, hier noch einmal im Detail:






Wenn man den Wert im Schaltplan des Wendelstein (833 Ohm/Volt) dem gegenüberstellt, kommt man auf den Messbereich 300V, denn 250000 Ohm entsprechen genau diesen 833 Ohm/Volt (250000/300) - das ist also kein Druckfehler !

Auf der Rückseite findet man auch die Angaben zur Genauigkeit und zum Frequenzfehler: "Geeicht bei 50 Hz. Fehler zwischen 40 und 10000 Hz kleiner als +/- 2,5 %".
Bei 50 Hz beträgt die Genauigkeit +/- 1,5 %, bei Gleichspannung sogar +/- 1% ...

Um die Problematik mit den Spannungsangaben in alten Schaltplänen zu verdeutlichen, habe ich einmal im folgenden Bild willkürlich ein Beispiel konstruiert:





Wie man sieht, gibt es sogar mit einem DMM beachtliche Messfehler. Das Verrückteste ist: bei einer Angabe von "833 Ohm/Volt" auf dem Schaltplan würde an diesem Messpunkt tatsächlich "83,4V" stehen, obwohl jeder 250V erwarten würde !

Das erklärt eindringlich warum man mit dem ohmschen Gesetz alleine die Angaben in einem Schaltplan nicht nachvollziehen kann - man muss immer das verwendete Messgerät bzw. dessen Innenwiderstand mit berücksichtigen !

Gerade bei Röhrengeräten hat man es oft mit hochohmigen Widerständen zu tun - wenn man da unbedarft mit einem DMM misst, kommt man einfach nicht weiter ohne diesen theoretischen Hintergrund Wink

Im Netz habe ich noch eine Bedienungsanleitung des UVAs gefunden, einen Schaltplan besitze ich leider nicht ...

Nachtrag als Korrektur: das UVA hat natürlich in allen Messbereichen 833 Ohm/Volt - nicht nur im 300V Bereich ...
_________________
Gruß TipFox
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [1 Post] Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: FUNK-TECHNIK & -GESCHICHTE ::.. » GERÄTEVORSTELLUNGEN » Meßtechnik
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Rollbalken

Unsere Software nutzt mehr als 70 Erweiterungen, von der großen Mod bis zum kleinsten Snippet. Wir bedanken uns für das Engagement bei:
AbelaJohnB, Acid, acoolwelshbloke, AmigaLink, asdil12, AWSW, blubbin, Brewjah, CBACK, Chaze, DimitriSeitz, Flance, Flipper, FuNEnD3R, Hainer, Jamer, Leuchte, Mac, MagMo, mgutt, mitsubishi,
mosymuis, Niels, Nivisec, Nuttzy, OXPUS, PhilippK, Pthiirk, romans1423, R.U.Serious, S2B, Saerdnaer, scheibenbrot, SlapShot434, Smartor, spooky2280, Tuxman, ultima528, Underhill,
Wicher, ycl6, ~HG~.
phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;  Konfiguration & Layout: IG-FTF © 2009, 2013

Vielen Dank für Ihre Visite bei der Interessengemeinschaft Funk-Technik-Freunde!
Bitte besuchen Sie auch die HP Tonaufzeichnung, das Original von Ralf Rankers,
verantwortlich betreut und fortgeführt von der Interessengemeinschaft.

Impressum