IG-Banner
T R E F F P U N K T   der   I N T E R E S S E N G E M E I N S C H A F T
PN-Board   FAQFAQ   rulesRegeln     LesezeichenLesezeichen   LinksLinkliste   AnmeldungAnmeldung
ArchivArchiv 1   PS-GalerieArchiv 2   GalerieGalerie   TonaufzeichnungTonaufzeichnung   MuseumMuseum     MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil + UCPEinstellungen   LoginLogin

Schon gewusst, ...
Die IG FTF erhebt und speichert personenbezogene Daten ihrer Mitglieder unzugänglich für Unbefugte, gibt diese weder an Dritte weiter noch werden sie zu anderen als den bestimmungsgemäßen Zwecken genutzt. Minimale Informationen sind allen anderen Mitgliedern und sehr begrenzt auch für Besucher erkennbar. Mitglieder haben Anspruch auf umfassende Information und Korrektur ihrer hier gespeicherten Daten; als Autoren verzichten sie auf das Recht zur Löschung dieser Stammdaten. Wer das nicht will, darf kein Mitglied werden. Nichtöffentliche Bereiche sind verifizierten Mitgliedern vorbehalten. Öffentliche Bereiche können Besucher anonym einsehen. Wir werden nicht dieser lächerlichen Verschlüsselungshysterie verfallen sondern weiterhin ein lesefreundliches Portal bleiben!
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 13.11.2018, 22:06
Alle Zeiten sind GMT + 3
 Übersicht » ..:: FUNK-TECHNIK & -GESCHICHTE ::.. » GERÄTEVORSTELLUNGEN » Meßtechnik
Peak Atlas DCA75 Pro
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [2 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1636
#: 63
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag1/2, Verfasst am: 01.01.2015, 02:37   

Betreff:   Peak Atlas DCA75 Pro
Zusatz:       automatischer Halbleitertester
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Ich habe mir ein neues Spielzeug geleistet und möchte es hier kurz vorstellen.

Es handelt sich um einen automatischen Halbleitertester - den "Atlas DCA75Pro" der Firma Peak (England).
Laut Beschreibung wird es auch in England hergestellt...

Kurz gesagt: man schließt ein 2- oder 3-poliges Bauteil in beliebiger Reihenfolge an die Testschnüre an (die Clips funktionieren ganz hervorragend!) und das Gerät zeigt nach kurzer Analyse den Typ, die Anschlussreihenfolge und einige Messwerte an. Wenn man das Gerät (über USB) am PC betreibt, kann man zusätzlich einige Kennlinien plotten.

Die Daten können bei Bedarf auch gespeichert werden - entweder als Textdatei oder über die Zwischenablage auch in Excel. In Excel kann man die Daten dann weiter verarbeiten - also z.B. Kennlinien darstellen. Das ist aber eher etwas für "Zahlenfrickler", mir genügen die Möglichkeiten des zugehörigen Windowsprogramms von Peak ...

Hier erst einmal eine Ansicht des Lieferumfangs (die Software und Manuals befinden sich auf einem USB-Stick mit 512MB) und eine Geräteansicht:







Die Installation der Software und die Erstinbetriebnahme erfolgte völlig problemlos, die Bedienung gelingt rein intuitiv. Auch eine Update-Funktion für Programm und Firmware ist vorhanden ...

Hier mal ain paar Ansichten von verschiedenen Ergebnisfenstern am Gerät:



kein Bauteil angeschlossen



grüne LED mit internem Vorwiderstand



Doppeldiode mit gemeinsamer Kathode



NPN-Transistor (Silizium) mit Freilaufdiode



PNP-Transistor (Silizium) mit Freilaufdiode



symmetrischer N-Channel-FET


Und noch ein paar Bilder der Windows-Software:



ein -5V-Spannungsregler




Transistorkennlinien



verschiedene Dioden



so sieht der Strom-/Spannungsverlauf einer Flacker-LED für das Gerät aus Wink




FET - Kennlinien




ein +5V-Spannungsregler wurde erkannt und geprüft



verschiedene, grüne LEDs, teils mit internem Vorwiderstand



Z-Diode 3V3



Es ist natürlich klar, dass das Gerät Grenzen hat - aber die werden im Handbuch auch nicht verschwiegen. Triacs und Thyristoren werden nur erkannt, wenn der erforderliche Gatestrom weniger als 10mA beträgt. Auch Spannungsregler werden nur bedingt richtig erkannt. Gleichrichter mit VF größer 1,5V werden als "LED" erkannt, das kann man leicht verschmerzen...

2-Farben-LEDs (2- oder 3-polig) werden richtig erkannt, bei einer Flacker- oder Blink-LED gibt es aber nur "Hausnummern" - ist ja auch logisch Wink

Nachdem ich nun heute mal eine "Grabbelkiste" mit verschiedensten Bauteilen damit durchgewühlt habe kann ich nur sagen: empfehlenswert für jeden, der mit Halbleitern arbeitet, besonders wenn er wie ich viele große "Grabbelkisten" hat Wink

Von so einem Gerät hätte man - trotz aller Einschränkungen - noch vor wenigen Jahren nur träumen können ... trotzdem hier noch der Hinweis: den Kopf kann das Gerät nicht ersetzen. Ein nicht oder falsch erkanntes Bauteil ist deswegen noch lange nicht defekt, sondern vielleicht nur außerhalb der Möglichkeiten des Gerätes!
_________________
Gruß TipFox
Nach oben
JuergenK
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 28.03.2006
Mitgliedsnr.: 9
Beiträge: 341
#: 64
      
BL: NRW
      herford.png



Beitrag2/2, Verfasst am: 02.01.2015, 20:18   

Betreff: DCA75 Pro
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

U.a. bei ELV kann man zu dem Gerät die 46-seitige Bedienungsanleitung herunterladen:

http://www.elv.de/peak-atlas-dca-75-halbleiter-tester.html Very Happy

JuergenK
_________________
Alte Radioexperimentierkaesten ansehen? Aber gerne. Naemlich hier! Laughing Laughing
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [2 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: FUNK-TECHNIK & -GESCHICHTE ::.. » GERÄTEVORSTELLUNGEN » Meßtechnik
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Rollbalken

Unsere Software nutzt mehr als 70 Erweiterungen, von der großen Mod bis zum kleinsten Snippet. Wir bedanken uns für das Engagement bei:
AbelaJohnB, Acid, acoolwelshbloke, AmigaLink, asdil12, AWSW, blubbin, Brewjah, CBACK, Chaze, DimitriSeitz, Flance, Flipper, FuNEnD3R, Hainer, Jamer, Leuchte, Mac, MagMo, mgutt, mitsubishi,
mosymuis, Niels, Nivisec, Nuttzy, OXPUS, PhilippK, Pthiirk, romans1423, R.U.Serious, S2B, Saerdnaer, scheibenbrot, SlapShot434, Smartor, spooky2280, Tuxman, ultima528, Underhill,
Wicher, ycl6, ~HG~.
phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;  Konfiguration & Layout: IG-FTF © 2009, 2013

Vielen Dank für Ihre Visite bei der Interessengemeinschaft Funk-Technik-Freunde!
Bitte besuchen Sie auch die HP Tonaufzeichnung, das Original von Ralf Rankers,
verantwortlich betreut und fortgeführt von der Interessengemeinschaft.

Impressum