IG-Banner
T R E F F P U N K T   der   I N T E R E S S E N G E M E I N S C H A F T
PN-Board   FAQFAQ   rulesRegeln     LesezeichenLesezeichen   LinksLinkliste   AnmeldungAnmeldung
ArchivArchiv 1   PS-GalerieArchiv 2   GalerieGalerie   TonaufzeichnungTonaufzeichnung   MuseumMuseum     MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil + UCPEinstellungen   LoginLogin

Schon gewusst, ...
Die IG FTF erhebt und speichert personenbezogene Daten ihrer Mitglieder unzugänglich für Unbefugte, gibt diese weder an Dritte weiter noch werden sie zu anderen als den bestimmungsgemäßen Zwecken genutzt. Minimale Informationen sind allen anderen Mitgliedern und sehr begrenzt auch für Besucher erkennbar. Mitglieder haben Anspruch auf umfassende Information und Korrektur ihrer hier gespeicherten Daten; als Autoren verzichten sie auf das Recht zur Löschung dieser Stammdaten. Wer das nicht will, darf kein Mitglied werden. Nichtöffentliche Bereiche sind verifizierten Mitgliedern vorbehalten. Öffentliche Bereiche können Besucher anonym einsehen. Wir werden nicht dieser lächerlichen Verschlüsselungshysterie verfallen sondern weiterhin ein lesefreundliches Portal bleiben!
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 26.08.2019, 06:40
Alle Zeiten sind GMT + 3
 Übersicht » ..:: Grundlagen & Datensammlung ::.. » Grundlagenwissen » Bauelemente
Steckverbinder - seltene Koax-Bauformen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [7 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
hoeberlin
hat uns leider verlassen.
hat uns leider verlassen.


Status:  Offline
Eintritt: 07.04.2006
Mitgliedsnr.: 93
Beiträge: 64

      
BL: Berlin
      berlin.gif



Beitrag1/7, Verfasst am: 27.09.2007, 23:23   

Betreff:   Steckverbinder - seltene Koax-Bauformen
Zusatz:       "Perenastecker" und andere
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo, Forum,

derzeit repariere ich für einen Bekannten einen Fernsehwobbler. Das Gerät ist von ITT/Metrix Frankreich hergestellt, ca 1970, und volltransistorisiert.

Als Anschlussbuchsen werden sog. "Perena" Buchsen verwendet. Das Aussehen entspricht dem einer TV-Koaxbuchse, allerdings im Außendurchmesser und im Stiftdurchmesser ca 10% kleiner. Leider konnte ich trotz intensiver Recherche keinerlei Informationen ausfindig machen. Das vorhandene Manual zum Gerät bietet lediglich die Information "Perena" Stecker, und die Bestellnummern der Verbindungskabel.



Wer weiß Rat?

Danke!!

Henning
Nach oben
Getter
Historiker


Status:  Offline
Eintritt: 12.05.2007
Mitgliedsnr.: 15
Beiträge: 118

      
BL: Hamburg
      hamburg.gif



Beitrag2/7, Verfasst am: 28.09.2007, 03:27   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Es gibt so unendlich viele HF- Steckverbinder... kann man da nicht eine BNC-Buchse hineinzaubern ? (Oder soll es ein Sammelstück sein ?)
Nach oben
hoeberlin
hat uns leider verlassen.
hat uns leider verlassen.


Status:  Offline
Eintritt: 07.04.2006
Mitgliedsnr.: 93
Beiträge: 64

      
BL: Berlin
      berlin.gif



Beitrag3/7, Verfasst am: 28.09.2007, 11:17   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

... stimmt, es gibt unendlich viele.

BNC Buchsen Umbau wäre sicher möglich, allerdings sind es 7 Stück. Außerdem sind die derzeitigen Buchsen eher Kupplungen mit Befestigung, das Koaxkabel ist also wie bei Kupplungen direkt dran, ohne erreichbare Lötstellen o.ä. Die Kabel sind obendrein so kurz verlegt, dass abschneiden nicht in Frage kommt.

Außerdem müsste die Frontplatte ab, das ist im ersten Versuch daran gescheitert, dass die Spannzangenknöpfe sich nach lösen der Muttern nicht für Geld, gute Worte, oder leichte Schläge auf den Hinterkopf von den Schalterwellen lösen wollten.

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.

Danke!!

Henning
Nach oben
Grundigsammler
Historiker


Status:  Offline
Eintritt: 26.03.2006
Mitgliedsnr.: 95
Beiträge: 85
#: 71
      
BL: NL-Gelderland
      zevenaar.png



Beitrag4/7, Verfasst am: 01.10.2007, 20:14   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Ein bild vielleicht und wieviel mm ist die diameter.

Alard.
_________________
Nach oben
hoeberlin
hat uns leider verlassen.
hat uns leider verlassen.


Status:  Offline
Eintritt: 07.04.2006
Mitgliedsnr.: 93
Beiträge: 64

      
BL: Berlin
      berlin.gif



Beitrag5/7, Verfasst am: 02.10.2007, 01:51   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo, hier der Versuch eines Bildes:



Gruß,

Henning
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4972
#: 68
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag6/7, Verfasst am: 02.10.2007, 11:05   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Eine Lösung für Henning habe ich leider auch nicht finden können.

Ich nehme dieses Problem mal zum Anlaß, hier ein paar koaxiale Verbinder in Wort und Bild vorzustellen und beginne mit dem etwas vom gewohnten Bild abweichenden System mit freistehendem Mittelstift.



Hier die Bilder der dazu passenden Buchsen:







Alle Bilder führen per Mausklick in die Galerie, wo auch die ausführlichen Beschreibungstexte hinterlegt sind.
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
hoeberlin
hat uns leider verlassen.
hat uns leider verlassen.


Status:  Offline
Eintritt: 07.04.2006
Mitgliedsnr.: 93
Beiträge: 64

      
BL: Berlin
      berlin.gif



Beitrag7/7, Verfasst am: 03.10.2007, 00:20   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Rätsel gelöst!

Es handelt sich um in Frankreich übliche TV-Koaxstecker. Frankreich hatte damals eine andere Norm. Die Stecker sind offenbar noch zu beschaffen.

Danke an alle, die gesucht haben!

Gruß,
Henning
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [7 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: Grundlagen & Datensammlung ::.. » Grundlagenwissen » Bauelemente
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Bereich Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Magnetköpfe 2014: Bauformen und Herst... MGW51 MAGNETTON - TECHNIK & HISTORIE 0 13.06.2014, 20:05 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Netzstecker - Rundstecker Bauformen MGW51 Bauelemente 0 03.02.2014, 15:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magnetköpfe - Bauformen und Entwicklu... MGW51 MAGNETTON - TECHNIK & HISTORIE 5 19.06.2012, 11:47 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Neue Steckverbinder nach "alter ... MGW51 Netzanschlußtechnik, Adapter etc. 0 11.09.2011, 03:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Relais - Bauformen, Bezeichnungen, Fe... TipFox Bauelemente 2 02.10.2009, 16:42 Letzten Beitrag anzeigen
Rollbalken

Unsere Software nutzt mehr als 70 Erweiterungen, von der großen Mod bis zum kleinsten Snippet. Wir bedanken uns für das Engagement bei:
AbelaJohnB, Acid, acoolwelshbloke, AmigaLink, asdil12, AWSW, blubbin, Brewjah, CBACK, Chaze, DimitriSeitz, Flance, Flipper, FuNEnD3R, Hainer, Jamer, Leuchte, Mac, MagMo, mgutt, mitsubishi,
mosymuis, Niels, Nivisec, Nuttzy, OXPUS, PhilippK, Pthiirk, romans1423, R.U.Serious, S2B, Saerdnaer, scheibenbrot, SlapShot434, Smartor, spooky2280, Tuxman, ultima528, Underhill,
Wicher, ycl6, ~HG~.
phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;  Konfiguration & Layout: IG-FTF © 2009, 2013

Vielen Dank für Ihre Visite bei der Interessengemeinschaft Funk-Technik-Freunde!
Bitte besuchen Sie auch die HP Tonaufzeichnung, das Original von Ralf Rankers,
verantwortlich betreut und fortgeführt von der Interessengemeinschaft.

Impressum