IG-Banner
T R E F F P U N K T   der   I N T E R E S S E N G E M E I N S C H A F T
PN-Board   FAQFAQ   rulesRegeln     LesezeichenLesezeichen   LinksLinkliste   AnmeldungAnmeldung
ArchivArchiv 1   PS-GalerieArchiv 2   GalerieGalerie   TonaufzeichnungTonaufzeichnung   MuseumMuseum     MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil + UCPEinstellungen   LoginLogin

Schon gewusst, ...
Die IG FTF erhebt und speichert personenbezogene Daten ihrer Mitglieder unzugänglich für Unbefugte, gibt diese weder an Dritte weiter noch werden sie zu anderen als den bestimmungsgemäßen Zwecken genutzt. Minimale Informationen sind allen anderen Mitgliedern und sehr begrenzt auch für Besucher erkennbar. Mitglieder haben Anspruch auf umfassende Information und Korrektur ihrer hier gespeicherten Daten; als Autoren verzichten sie auf das Recht zur Löschung dieser Stammdaten. Wer das nicht will, darf kein Mitglied werden. Nichtöffentliche Bereiche sind verifizierten Mitgliedern vorbehalten. Öffentliche Bereiche können Besucher anonym einsehen. Wir werden nicht dieser lächerlichen Verschlüsselungshysterie verfallen sondern weiterhin ein lesefreundliches Portal bleiben!
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 19.10.2018, 11:07
Alle Zeiten sind GMT + 3
 Übersicht » ..:: PC / Galerie / Treffpunkt - Hilfe & Anleitungen ::.. » Mein Feind, der PC!
XP Upgrade WIN8 --> Downgrade XP --> Neu WIN7
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 3 [37 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Gehe zu Seite: 1, 2, 3 Weiter
Autor Nachricht
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4923
#: 67
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag1/37, Verfasst am: 02.02.2013, 18:56   

Betreff:   XP Upgrade WIN8 --> Downgrade XP --> Neu WIN7
Zusatz:       Nur mit Nerven wie Drahtseile oder völlige Todesverachtung
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

So liebe Freunde, jetzt habe ich es mal wahrgemacht und mein XP auf Win 8 upgegradet.

Also, wer diesen Mumpitz braucht, muß es selbst wissen - ich werde flugs meine Partition mit der Sicherung überschreiben.
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
19null5
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 23.10.2006
Mitgliedsnr.: 5
Beiträge: 677
#: 64
      
BL: Berlin
      berlin.gif



Beitrag2/37, Verfasst am: 02.02.2013, 20:01   

Betreff: Einspruch !
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Lieber Michael,

hier erlaube ich mir mal einen Einspruch. Habe gerade aus Deutschland einen neuen PC mitgebracht - gab's letzten Donnertag (31.1.) für 399,- bei Axxi . Mit W8 als Betriebssytem. Vieles ist anders als bisher gewohnt, aber nach wenigen Erkundungen in den Strukturen läßt es sich sehr gut damit arbeiten (ist natürlich subjektiv). Liegt bestimmt aber auch an der Hardware: Taktfrequenz 3,4 GHz, 4 GB RAM und 1 TB HDD. Nichts hakt oder ruckelt.
Der PC ist übrigens für Junior. Ich arbeite weiterhin (noch) an einem Laptop mit W7 (war original mal VISTA drauf Sad ) und einem uralt PC mit XP. Ich könnte mich an den Gedanken gewöhnen, diesen auch zu ersetzen. Bin ja in zwei Wochen noch mal kurz in Deutschland ... Smile

Viele Grüße
Hajo
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4923
#: 67
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag3/37, Verfasst am: 02.02.2013, 20:30   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Lieber Hajo,

wenn ein Update von XP auf ein neueres Betriebssystem sämtliche persönlichen Einstellungen löscht, womit die lauffähigen Anwendungen wie FF 2.0.0.4 und FileZilla 3.6 nahezu unbrauchbar sind, dann auch noch meine betriebliche Software nicht unter W8 läuft, dann ist das für mich nur Müll.

Das System ist tierisch lahm, und nein, ein neues Wegwerfgerät werde ich mir nicht zulegen.

Ich habe die DVDs für kleines Geld noch kaufen können aber mein Macbook werde ich damit nicht verseuchen.

Alleine schon der Zwang, auf NTFS konvertieren zu müssen ist für mich eine Zumutung.

Also, ich habe es ausprobiert und bin geheilt - brauche den PC zum arbeiten, genau wie das Macbook, wobei letzteres auch schon eher als Spielzeug einsortiert werden kann denn es hat keine für mich brauchbare Tatatur.
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4923
#: 67
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag4/37, Verfasst am: 02.02.2013, 23:33   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Also noch mal etwas ausführlicher - nachdem der Schock überwunden ist :Wink:

Ich habe eine 80GB HDD, 1,5 GB RAM und eine 1,8 GHz CPU an einem FlexScan L365 Monitor, der bei mir auf 1024 x 768 px und 16 Bit bei 70 Hz. Also ein kalssischer 15'' LCD ohne Pivotfunktion. Die Graka mit 250 MB RAM hängt mit dem Digitalausgang am EIZO und der Analoganschluß des Bildschirmes bammelt frei herum um eventuelle Reparaturrechner anstecken zu können. Die BS-Partition ist mit ca. 37 GB mehr als ausreichend groß.

Bisher - und nun auch wieder - habe ich XP-Pro mit SP2 und FAT32 dort laufen gehabt - da war die Part aber nur ca.20 GB groß. Das bunten ''Lutschbonßeldesign'' von XP ist mir seit jeher ein Graus; ich bevorzuge eine sachliche, klare Optik im Stile von W95, also auch ohne diesen Schnulli, wie er mit 98 eingeführt worden ist. Eine Ordnerstruktur hat in einer Tabelle mit entsprechenden detaillierten Angaben zu Erfolgen und nicht in Form irre bunter ''Bauklötzchen''. Da würde ich ja nie das finden was ich suche!

So also ist meine Vorstellung von einem vernünftigen Arbeitsumfeld, wie es ein brauchbares Betriebssystem für mich zu liefern hat. Das gilt natürlich ebenso für den Mac und OS10 oder XP - wie gewünscht.

Als sich nach ewiger Warterei dann der Bildschirm von W8 erstmals zeigte, dachte ich mich tritt ein Pferd! Diese für mich vollkommen sinnfreien Ähppps auf der Startseite ließen sich ja nichtmal deinstallieren - nur deaktivieren einiger Funktionen ist möglich wobei ich da erhebliche Zweifel habe, ob die dann tatsächlich nicht mehr aktiv sind!

Egal, irgendwann habe ich dann auch den recht versteckten Knopf für den Desktop gefunden und ja, das war dann schon deutlich angenehmer mit dem Blümelein (obwohl ich das auch killen würde, weil es mich stört) .

Was folgte war die mühselige Suche nach verwendbaren Anwendungen - FF bot sich an und, wie schon geschrieben, alle Lesezeichen, Paßworte, Plugins etc. waren den Bach runter. Opera habe ich nicht erst probiert, stattdessen mal FileZilla aufgerufen und auch da war nichts mehr vorhanden.

Skype ging sowieso nicht und als auch meine betriebliche Software vom System abgeleht wurde, wegen eines ''Sicherheitsrisikos'', was ja echt der Brüller ist wenn MS sowas über fremde Produkte faselt, hatte es mir wirklich gereicht. So werde ich mich nicht diesem Softwaremoloch Winzigweich ausliefern. Ich komme noch sehr gut mit 98SE und XP zurecht und sollte es tatsächlich mal nicht mehr mit meiner Betriebssoftware weitergehen, dann melde ich halt ab und fertig und danach ist Windows in allen denkbaren Versionen für mich endgültig Geschichte. Es gibt ja zum Glück Alternativen, besser, schlanker, schneller und sicherer - wenigstens bis auf ganz spezielle NW-Anforderungen, die damit nicht optimal laufen.

Noch was lustiges aus der W8 Kompatibilitätsprüfung:
Das MS Office 2000 läuft nicht unter W8 - aber das freie Produkt Softmaker, was für einen sehr attraktiven Preis zu haben ist, wird problemlos akzeptiert, genau wie mein ''steinalter'' FF 2.0 und auch der Adobe Photoshop. Was ich nicht mehr getestet habe ist mein e-Mailprogramm ''PostMe 3.6'', von dem ich mich garantiert nie trennen werde.

Also unterm Strich bleibt nichts was für mich von Interesse wäre.

Sicherlich, mit einer entsprechend aufgemotzten Maschine würde das System etwas flotter laufen - doch das ist völliger Irrsinn, diesen Käse mit Superlativen zu bewerben! Wenn ich die Kiste aufbohre, läuft logischerweise auch mein XP deutlich schneller und damit sind wir wieder an dem Punkt, wo Äpfel mit Birnen verglichen werden! Es ist eine Tatsache, daß alles was nach 95 kam grauenhaft langsam, bzw. überhaupt nicht mehr läuft!
Daß die Rechenmaschinen schneller geworden sind, steht außer Zweifel - genauso wie die Betriebssysteme von MS immer lahmer geworden sind.

Die schnellen Rechner verursachen dann auch mal gleich einen schnell drehenden Stromzähler . . .

Das müßte nicht sein, wenn man dem Anwender die Wahl überließe, was er wirklich haben möchte. Aber nein, der Anwender hat nur eines: er hat zu spuren und zu kaufen, kaufen, kaufen, . . .
Wer partizipiert hier alles an einem völlig entbehrlichen Spielzeug Question Fehlt nur noch der Blaue Umweltengel samt Energieeffizienzzertifikat und auf der Rückseite der Grüne Punkt Exclamation

Den haben solche Systeme zwar indirekt schon, aber die Branche kämpft mit Vehemenz um die programmierte Selbstzerstörungssequenz nach Ablauf von 25 Monaten - dann ist es höchste Zeit den Giftmüll nach Afrika zu verbringen.

Mein alter DELL D510 und mein TECRA 8200 sind für solcherlei Experimente sowieso nicht zu gebrauchen. Aber die leben halt auch ewig! Klar, im Toshiba muß man immer mal mit der Lötnadel hantieren doch das ist das kleinste Übel. Auf der Dockingstation läßt es sich sehr gut arbeiten - sowas hätte ich für das Äpfelchen auch liebend gerne - leider Fehlanzeige. Zwei USB-Anschlüsse sind genug - meinte man wohl zu Steves Zeiten. Will sagen, auch dort ist nicht alles Gold was glänzt Exclamation
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
19null5
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 23.10.2006
Mitgliedsnr.: 5
Beiträge: 677
#: 64
      
BL: Berlin
      berlin.gif



Beitrag5/37, Verfasst am: 21.01.2014, 00:35   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

19null5 schrieb wie folgt:
Ich arbeite weiterhin (noch) an einem Laptop mit W7 (war original mal VISTA drauf ...

Besagter Laptop ist zwar nur noch mein Zweitgerät, tat's aber noch ganz ordentlich. Bis vor wenigen Wochen sich die Festplatte verabschiedete. Eine neue war vor Ort günstig erhältlich. W7 wieder aufgespielt und auch all die anderen Programme, die vor dem Crash drauf waren. Ging alles einfach, nur wollte Windows noch den Lizenz-Code haben. Den hatte ich zwar, habe aber aus Bequemlichkeit immer auf "später" gedrückt, man hat ja dafür 30 Tage Zeit. Ab und zu kam eine Erinnerung als Einblendung. Als jetzt nur noch 3 Tage Restzeit signalisiert wurden, habe ich also endlich den Code rausgesucht und eingegeben.
Welch eine Überraschung: Mein (ehrlich gekauftes) W7 war eine Upgrade-Version und läßt sich nur lizensieren, wenn es auf ein älteres Windows aufgespielt wird.
Mir blieb nichts anderes übrig, als mit den Sicherheits-CD's den Laptop wieder in den Werkszustand mit Vista zu versetzen (dabei wurde die HD neu partitioniert, na bravo!). Um gleich darauf wieder W7 zu installieren, diesmal mit sofortiger Eingabe des Lizenz-Codes. Und danach wieder all die anderen Programme ... Welch ein Aufwand für einen Festplattenwechsel, dessen physischer Zeitaufwand keine 5 Minuten dauerte.

Viele Grüße
Hajo
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4923
#: 67
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag6/37, Verfasst am: 21.01.2014, 00:52   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Ach ja, das ist wahrlich ein Kreuz! Mir deucht, daß diese Monopole alles daran setzen, daß ein Komplettsystem gekauft und nach 2 bis 3 Jahren komplett weggeschmissen werden muß oder soll.

Mit etwas Mühe habe ich nun wenigstens mein e-Mailprogramm und das Bankingprogramm lauffähig installieren können. Auch FF 2.0 und FileZilla flutschen. Sämtliche erforderlichen Add-ons sind installiert und inzwischen habe ich auch den Gerätemanager gefunden. Win 7 ist sehr gewöhnungsbedürftig, vor allem die gräßliche Ordneransicht, die ich noch nicht geschjafft habe anzupassen. Zwar habe ich nun einen Detailansicht aber es werden keine Dateiendungen angezeigt! Also muß ich da auch noch etwas buddeln. DAs alles nervt mich - wieso gibt es keine Registerkarte "Ansicht" bzw. "Ordneroptionen" mehr? Das wäre wohl zu einfach? Mal sehen wie es in der registry aussieht . . .

Alles in allem bin ich so ziemlich satt von all diesem Mist, den man allenthalben vorgeworfen bekommt. Kein passender Treiber für die Audioausgabe - sowas hat es ja noch nie gegeben! Auch von SIS gibt es keinen Treiber für Win 7 , das enttäuscht mich wirklich sehr. Wegwerfgesellschaft!
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4923
#: 67
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag7/37, Verfasst am: 21.01.2014, 13:15   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

19null5 schrieb wie folgt:
Mir blieb nichts anderes übrig, als mit den Sicherheits-CD's den Laptop wieder in den Werkszustand mit Vista zu versetzen


Hättste mal mich angeskypert - da wäre Dir dieser Aufwand sicher erspart geblieben. Wink



Inzwischen habe ich mich durch den Berechtigungs - Besitzerzuweisungsdschungel von W7 gewühlt um wenigstens meine eigenen Dateien ansehen und bearbeiten zu können. Es ist einfach nur eine Zumutung - jedenfalls empfinde ich es so - was man mit diesem Programm den Käufern anbietet. Schon der Zwang als Dateisystem NTFS nutzen zu müssen erzeugt bei mir ein Würgen im Halse wacky
Mag sein, daß es ganz gut zum spielen taugt, etwas das ich nicht beurteilen kann. Ob es auch zum arbeiten brauchbar ist muß sich erst noch erweisen.

Jedenfalls habe ich jetzt schonmal eine vernünftiges = meinen Augen und Sehgewohnheiten zuträgliches optisches Erscheinungsbild herstellen können.

Bisher läuft mein alstes 16-Bit e-Mailprogramm ganz tadellos und deutlich flotter als unter XP - das ist also wirklich positiv und deckt sich mit der Aussage eines Händlers, der schon vielen Kunden deren Win8 auf Win7 gedowngradet hat und ebenso auf etliche XP-Maschinen das Win7 aufspielte ohne die Systemhardware aufzumotzen. Bei dieser Aussage war ich zugegeben recht skeptisch, kann sie nun aber bestätigen. Mit weniger als 1 GB RAM sollte man aber wirklich nicht an WIN7 Pro denken; evtl. tut es dann die Home-Version noch.

Nun geht es aber ans Eingemachte: Da ja MS Office 2000 nicht von W7 unterstützt wird, ich dieses Paket - von den Schriften und der Sammelmappe abgesehen sowieso nie genutzt habe, werde ich jetzt mein Softmaker Office 2010 und anschließend meine Fakturierungs-, Buchhaltungs- und Steuersoftware installieren. Das wird jetzt die Nagelprobe und wenn sie positiv in allen Teilen verläuft, wird sich meine tiefe Aversion die ich gegen Winzigweich Produkte nunmal habe, ein wenig lockern Wink

Noch immer ist die Kiste aber völlig taubstumm und damit geht kein Skype - also inakzeptabel. Doch das ist nachrangig, sofern alles andere wirklich gut funktioniert.
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4923
#: 67
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag8/37, Verfasst am: 21.01.2014, 22:44   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Nachdem ich mehrere Stunden Erfolglos damit zugebracht habe, meinen Drucker - ist ein MFC (MultiFunktionsCenter) mit Flachbettscanner, Faxkarte, Kopierer und Netzwerkkarte - zum Drucken zu bewegen, habe ich die Weiße Fahne rausgeholt und die Funktion "Windows Update" aktiviert; allerdings mit der Maßgabe, die Updates nur zu downloaden um sie später zu installieren.

Weit über 120 superwichtige Updates hat er gefunden und ladet, ladet, ladet - ich bin derweil ins Heizhaus gegangen denn auf Dateien im Volumen von reichlich 350 MB brauche ich nicht warten.

Als ich wieder nachschaute lief bereits die Installation! Eine bodenlose Frechheit, da ich gerade dieses Vorgehen abgewählt hatte. Unmengen an "Sicherheitsupdate für Net Framework" - da dreht sich mir sowieso schon der Magen um wenn ich das lese - und ebenso Massen an Updates für allerlei Versionen des Internetz Explodierer dominieren die wenigen anderen, evtl. wirklich sinnvollen Updates.

Und da kann ich auch schon eine Erfolgsmeldung absetzen: Die Tröten im Bildschirm rauschen Smile
Klar habe sie ja auf Anschlag stehen !

Damit sollte ich nun auch Skype aktivieren können.

Was der Drucker sagt, ist noch ungewiß . . .

Alles geht hier seeeehhr langsam, weil die Hardwarebeschleunigung aus ist - der Regler steht zwar auf 100%, doch dieses famose Betriebssystem kommt mit dem Grafikkartentreiber (SIS) nicht klar.
Das ist ein Trauerspiel, immerhin Win 7 Professional 32 bit mit SP1 und dann so ein Stückwerk!
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4923
#: 67
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag9/37, Verfasst am: 22.01.2014, 02:19   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Und wieder ist ein TeilErfolg zu verbuchen: Der Drucker druckt - zwar etwas ungewohnt in den Einstellungen aber er tut!

Auch der Soundchip konnte nun Erfolgreich überredet werden und den Treiber für die GraKa hat Win 7 nun endlich akzeptiert.

Skype bockt aber konstant weiter - schlimmstenfalls muß ich da einen neuere Version installieren. Das wäre allerdings ätzend, mit der 4.2 gab es noch nie Probleme. . .
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1636
#: 63
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag10/37, Verfasst am: 22.01.2014, 14:56   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Michael,

ich fühle mit Dir, da ich da auch durch musste Wink

- Die Einstellungen für die Dateiendungen findet man im Explorer unter "Organisieren" - "Ordner- und Suchoptionen"

- der W7-Explorer ist eine Katastrophe, besorg Dir "ClassicShell", falls Du es nirgends findest könnte ich Dir eine Version 3.6.1 (8,5MB) zukommen lassen - könnte ich ja dann per FTP machen...

- die Oberfläche kann man mit der "klassichen Ansicht" fast so hinbekommen, dass es wie W98 aussieht, aber da muss man sich erst einmal durchbeissen Wink

- deinstalliere das "Mediencenter", wenn Du es nicht unbedingt brauchst - das mach einen krank...

- es lohnt sich, mal die Dienste durch zu arbeiten, standardmäßig läuft da sehr viel Überflüssiges für "Otto Normalanwender

- wenn Dein alter Scanner nicht direkt unterstütz wird, vergiss ihn... neue Treiber sind dann kaum zu bekommen und "tricksen" ist unter W7 dabei kaum noch möglich. Ich muss meinen alten Cannon Scanner jetzt immer zum XP-Laptop meiner Holden schleppen Wink

Du wirst das System noch oft verfluchen - so richtig in den Griff bekommt man das nie - irgend etwas "klemmt" praktisch immer. Hast Du z.B. schon die Codecs, die man so braucht ? Ein echtes Abenteuer...
Und die Suche unter W7 - Au Weia !

Falls Du die Indizierung verwendest (systemsteuerung-Indizierungsoptionen), achte darauf, dass Du Dir von Adobe das richtige PDF-Filter besorgst - andernfalls wird nicht in PDF-Dateien indiziert und gefunden ..
Wenn man das allerdings getan hat, ist die Suche sehr gründlich (bringt aber auch viele falsche Ergebnisse, da selbst in "Bildern" gesucht wird).

Die Indizierung hat bei meinem Datenbestand allerdings tagelang gedauert - und bei jeder Änderung der Optionen will er wieder neu indizieren - grrrrrr ...

W8 jedenfalls darf MS behalten ...
_________________
Gruß TipFox
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4923
#: 67
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag11/37, Verfasst am: 23.01.2014, 02:05   

Betreff:  
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Lieber Jürgen,

vielen Dank für Deine hilfreichen Hinweise!

Einiges hatte ich mir schon herausklaubisert, wobei das eben wirklich eine Zumutung darstellt, wenn ein Betriebssystem nicht von alleine fähig ist, bestehende Programme zu übernehmen. Dabei ist das nun wirklich eine simple Sache. Es genügt ja, die Einträge in der Registry zu übernehmen bzw. zu konvertieren.

Wenn ich da so zurückdenke, MS DOS, WIN 3.11 > WIN 95 > WIN 95a > WIN 95b > WIN 95c > WIN 98 SE > W2k Pro > XP Pro > XP Pro Sp2 ist alles wunderbar kompatibel. Und das wichtigste, es läuft alles problemlos mit FAT bzw. ab WIN 95b dann mit FAT 32. Diesen Schmarrn NTFS mußte man sich ja nicht antun!

Nun läuft auch meine betriebliche Software so wie sie soll - nur noch die Steuersoftware, dann ist es geschafft.
Ach ja, Softmaker Office flutscht natürlich ebenso Smile

Ein paar Abstürze gab es, positiv anzumerken, daß sich die Windmühle wieder alleine aufgerichtet hat.
Mal sehen was es noch so an Überraschungen gibt.

Zum Glück habe ich ja auch noch meinen treuen DELL, der tut es mit XP Pro und der TECRA schafft auch noch mit 98 SE - da kann mir nichts passieren - nur das notwendigste kommt auf die Büromaschine.
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4923
#: 67
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag12/37, Verfasst am: 24.01.2014, 22:21   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Mein Fazit:

Es ist das beschissenste Windoofs was ich je auf der Mühle hatte - nein nicht ganz, Win8 ist wohl noch beschissener, das habe ich keine 3 Stunden in Erprobung gehabt. Und hier würge ich schon länger als 3 Tage rum Exclamation

Wenn der Besitzer einer Datei diese weder verschieben noch anderweitig verändern darf, nur anschauen ist erlaubt, dann weiß ich ganz genau was ich von dieser Verbrecherclique Winzigweich zu halten habe.

Eine größere Lumperei ist mir bisher nicht untergekommen.

Das war jedenfalls definitiv mein allerletzter Versuch mit dieser Schurkensoftware.

Ach ja, die Schnellstartleiste habe ich nun zwar wieder eingerichtet - aber es gibt nahezu keine einzige Funktion irgendeines Programmes, die nicht nach jedem Befehl dieses schwachsinnige Abfragefenster startet was man dann geflissentlich erst quittieren darf! In einem Irrenhaus des übelsten Klischees wäre sowas nichtmal möglich.

Keine einzige Funktion ist reibungslos verfügbar - sogar bei IrfanView geifert dieses hirnrissige Konstrukt und verbietet es den Inhalt zu speichern.
Vielleicht soll das meine Strafe dafür sein, daß ich deren bescheuertes "Sicherheitscenter" komplett und in allen Teilen auseinandergekloppt habe, allem voran irgendwelche "Meldungen", Updates, Remotefunktionen und ähnlichem Wahnwitz. Allerdings leider zu spät! Da waren schon ca. 200 oder mehr Updates installiert. Und das wo schon das SP1 mit drauf ist.

Dere größte Hammer ist ja, daß immer und unvermittelt irgendwelche Dateien, meist DLLs, angeblich fehlen oder in den DLLs. fehlen irgendwelche Einträge und das bei allen Anwendungen die seit W3.11 bis unter XPproSP3 anstandslos funktioniert haben. Da fehlte niemals etwas nach der Installation bzw, dem Upgrade. Sicherlich auch, weil eben bei einem richtigen Upgrade die Anwendungen so übernommen werden, daß sie weiterhin funktionieren. Man nennt das Abwärtskompatibilität.

Der aktuelle Stand ist der, daß ich eine W98 Benutzeroberfläche inkl. funktionierender Schnellstartleiste verfügbar habe. In diesem behämmerten Fenster, was sich früher mal Explorer nannte, habe ich auch die gewohnte Detailansicht aktiviert. Die Funktion dieses Schrottexplorer ist allerdings eine gottserbärmliche Zumutung! Wie wunderbar ließ es sich doch mit dem Dateimanager unter 3.1 arbeiten - den habe ich noch bei 98SE benutzt.
Mein oller Drucker druckt nun auch, der Scanner scannt und die Faxmaschine faxt wie sie soll. Das hat alles ein paar Haare mehr gekostet aber seis drum.

Skype bekomme ich nicht ans laufen und auch die Software für meine ISDN-Anlage (AGFEO) will nicht wie sie soll. ich habe dann noch eine Hagenuk ISDN-Anlage aus der Versenkung geholt und die ließ sich installieren - nachdem ich den CAPI-Treiber manuell eingebaut habe. Nur die Displayanzeige spinnt - aber das ist eine Sache, die ich sicher auch beheben kann. Die große AGFEO hat man was an die 800 Dm gekostet, ist halt schon etwas älter aber dafür funktioniert sie auch seit gleich 20 Jahren ununterbrochen! Nur kann ich sie momentan eben nicht mehr auslesen und auch nicht umprogrammieren - außer mittels eines archaischen Knöppeldrückverfahrens - also über ein angeschlossenes Systemtelefon.

Na gut, mit etwas Geduld finde ich da vllt. auch noch eine Lösung.

Hah, Energiesparfunktion - hatte ich immer aktiviert weil ich manchmal mehrere Stunden nicht am Platz bin. Kann man nun voll vergessen da sich die Mühle damit jedesmal aufhängt resp. nicht mehr aus dem Tiefschlaf erwecken läßt. Zwangsabschaltung ist dann angesagt - ohne herunterfahren - soll auf Dauer auch sehr gesund sein für das System Evil or Very Mad

Nein, so kann man nicht vernünftig arbeiten!

Danke Jürgen für den Tip mit ClassicShell - das ist ist ja spitzenmäßig Smile
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1636
#: 63
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag13/37, Verfasst am: 24.01.2014, 23:57   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Michael,

ich denke Leute wie wir werden mit W7 nur glücklich, wenn sie alle diese "Hochsicherheitstrakt" Spinnereien aushebeln Wink

Ich habe den Eindruck, dass Dein Konto noch keine Admin-Berechtigung hat ....lass Dir nicht erzählen, dass das sicherer wäre - es ist nur unsäglich umständlich...

Zu den Programmen noch ein wichtiger Tip: INSTALLATIONEN NUR MIT rechter MAUSTASTE und ALS ADMINISTRATOR AUSFÜHREN !!!!!!! Wink Das erspart jede Menge Ärger und Wiederholungen ...

Übrigens findet sich für fast Alles eine Lösung im Netz, aber es ist sehr mühsam bis man sich auf dem eigenen Rechner wieder zu Hause fühlt.

Trotzdem stolpere ich immer noch über Ungereimtheiten, eigene Ordner, die ich erst entsperren muss u.ä. , massenweise sinnlose Ordner der Form "{2CD02040-5C01-4B8F-A101-F0CB2087E3EE}" unter "AppData\local", die man regelmäßig löschen muss, die aber immer wieder auftauchen - sehr vermutlich ein rekursiver Fehler - das "Sicherheitskonzept" hat wohl selbst MS nicht mehr durchschaut - jedenfalls gibt es für dieses Problem bisher kein Update ... wenn man in diesem Ordnerbereich mal etwas suchen muss, dann "gute Nacht" - meist hängt sich die Suche dann auf - eben ein rekursiver Fehler. Ich kann das jetzt hier nicht richtig beschreiben - aber wenn man den "Mechanismus" dieses Fehlers einmal verstanden hat, dann fängt es einen an zu gruseln ...

Fakt ist: wenn Du nicht ab und zu bereinigst, ist der Rechner in kurzer Zeit eine "Schnecke" ...

Jetzt musst Du Dir vorstellen, dass ich ja auch noch 2 XP-Clients im Netz habe - das war dann die nächste große Aufgabe. Auch hier hilft nur konsequentes Aushebeln der MS-Philosophie vom "Hochsicherheitsrechner" - diese ganze Berechtigungssch....e braucht zu Hause niemand ... jedenfalls nicht hinter einer gut getunten Hardware-Firewall und nur persönlichem Rechnerzugang.
_________________
Gruß TipFox
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4923
#: 67
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag14/37, Verfasst am: 25.01.2014, 12:16   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Lieber Jürgen, liebe Mitleser,

nachdem ich gestern nahezu kollbiert bin, schaut heute der Tag schon wieder etwas besser aus. Smile

Gestern abend hatte ich mir dann, nachdem Programme die erst liefen, dann plötzlich nicht mehr funktionieren wollten, die Registry zur brust genommen. Da traf mich dann fast wieder der Schlag!

Welch ein unsäglicher Müll dort nach drei Tagen angehäuft war läßt einem die Fußnägel aufrollen wacky

Schuld daran ist der Umstand, daß ich nicht gleich von Anbeginn alle Updatefunktionen kategorisch unterbunden habe und das kann nur sinnvoll geschehen, indem man mit gezogenem Stecker das BS installiert und einrichtet. Dann kommen solche Müllproggis wie TuneUp, PowerSpeed und noch zwei andere, besser als Malware einzustufende Progs wie SpeedMaxPC nicht erst auf die Platte. Geladen wurden sie - da bin ich mir ganz sicher - im Zuge der bekloppten Sicherheitsupdaterei womit wieder einmal mehr mein abgrundtiefes Mißtrauen gegen diese Praxis von MS betoniert worden ist.

Damit das nicht falsch rüberkommt: Updates sind nicht generell falsch oder schlecht, sie sind z.T. soger unbedingt notwendig weil es MS noch nie geschafft hat ein fertiges Betriebssystem auf den Markt zu bringen. Alles was von dort kommt ist nichts als ein aus einzelnen Bauklötzen zusammengeschustertes Halbfabrikat; da stimmt vorne und hinten nichts - nur in eine kitschige Optik investiert man scheinbar viel Mühe. Tatsächlich ist das auch nur ein wüster Haufen unfertiger Code.

Ohne die durchgeführten Updates hätte ich meine Hard- und Software nicht zum laufen bekommen, das ist Fakt!
Die große Schweinerei besteht in den sogenannten "Sicherheits-Updates", welche ja den Löwenanteil bei MS ausmachen. Und diese Sicherheitsupdates lassen sich eben nicht mehr - so wie das früher mal Praxis war - herunterladen und speichern um sie dann nach eigenem Ermessen bei Zeit und Bedarf zu installieren - nein, die Option gibt es zwar zur Auswahl doch das Programm hält sich nicht daran, sondern installiert einfach ungefragt wild drauflos! Eine bodenlose Frechheit und nichts anderes als eine Vergewaltigung.

Plötzlich, nach so einer ungewollten Zwangsinstallation, geht nichts mehr. Da poppt bei beliebigem Programmaufruf eine Box auf mit dem vielsagenden Hinweis:
Zitat:
Die Ordnungszahl 459 wurde in der DLL "urlmon.dll" nicht gefunden.
Shocked
Da können auch andere Zahlen genannt sein, je nachdem welches Prog man laden oder damit arbeiten will und welche DLL betroffen ist. Ursache ist in jedem Falle eines der irrsinnigen Sicherheitsupdates - doch das muß man erstmal herausfinden aus einem Wust von über 100 dieser Müllpakete, welche es auf einen Schlag installiert hat. Das Internet weiß alles, vergißt nie etwas und ist allmächtig. In dem Sinne kommt man bei der Suche nach der betreffenden DLL auf einen Schlag an dutzende Einträge - die Kunst besteht nur darin, aus all dem Geschwafel die wenigen wirklich substantiierten Antworten herauszufiltern; so wie z. B. diese:


Das war dann auch wirklich die Lösung und in wenigen Augenblicken umgesetzt.

Etwas anderes lauert aber schon: Der so praktische Autostart funktioniert anscheinend auch nur nach dem Zufallsprinzip. Also werde ich es wieder mit handgeschriebenen autorun.inf versuchen zu lösen.

Es ist wirklich eine Zumutung und es wird definitiv mein letzter Einsatz in Sachen WINDOOF bleiben. Fakt ist aber auch, daß ich dieses WIN 7 Pro mit SP1 für gerademal 19,90 gekauft habe - für das 98SE Update durfte ich dazumal 78,- DM Netto hinschütten und für XP Pro mit SP2 waren 48,- zu löhnen. WINDOOF 8 Pro war dagegen mit 29,95 deutlich überteuert - es ist keine 15 Euro wert. MS DOS 5, W3.11, W95 und W95b waren weitaus teurer, funktionierten zwar auch nicht besser, aber sie ließen sich noch fast bis ins letzte Detail beherrschen - mit einfachsten Bordmitteln bzw. eben ein "bisschen" Tipparbeit dazu überreden wozu man sie nutzen wollte. Klar, ein Karte einbauen konnte da schonmal einen halben Tag oder länger dauern - die Dokumentationen waren ja ausschließlich in unverständlichem Kauderwelsch (oder will jemand behaupten, daß die Aneinanderreiung verschiedenener Buchstaben den Begriff Sprache verdient?) gehalten und nicht selten waren auf den 8 Bit Karten mehr als ein halbes Dutzen Steckbrücken richtig zu setzen - oder auch - was ich als noch grausamer empfand - ein Mäuseklavier richtig zu schalten. Nein, Spaß hat das wirklich nicht gemacht aber es war machbar! Selbst der Horror, wenn eine Karte sowohl auf 8 als auch auf 16 Bit konfigurierbar ist, war noch erträglich denn im Saldo waren ja das alles recht teure Einbauten und man brauchte sie nur ein einziges Mal machen - so ein Schalter verstellt sich nicht von alleine!

Dann war das das flinke Dateisystem, genannt FAT - also nicht die spätere prothetische Variante FAT 32 die ja auch schon das erste Stückwerk war aber aus Kompatibilitätsgründen bis eben noch unübertrefflich wenn es gilt, streikende Systeme manuell zum arbeiten zu zwingen oder auch nur Platteninhalte manuell auszulesen. Das kann man nun alles vergessen weil NTFS mit nichts anderem auf der Welt kompatibel ist. Sauber hinbekommen . . .



Lieber Jürgen, den "Administrator-Trick" hätte ich vorgestern wissen müssen - das würde mir einiges an Mehrarbeit erspart haben. Aber wie es so schön heißt: der Mensch lernt von seinen Fehlern. Manchmal jedenfalls Smile
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4923
#: 67
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag15/37, Verfasst am: 28.01.2014, 19:53   

Betreff: Sicherheits-Updates: der blanke Hohn!
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Nun hat es mich auf einen Schlag und ohne jegliche Vorwarnung ausgebremst - also das was ja für die Software des Herrn Gates so seit der Präsentation von W98 üblich ist: Der Bluescreen.

Der Schirm voller kryptischer Zeichen und dabei wechselt er so schnell in der Ansicht, daß man weder etwas notieren noch sich sicher merken kann - weil man ja mit einem Seitenwechsel beim Bluescreen nun wirklich nichjt rechnen muß!

Es geschah so, daß urplötzlich das System einfror, keinerlei Befehle - weder von Tastatur noch Maus - annahm und die Plattenaktivität bei Null stand, genauso wie die CPU-Auslastung.
Warten half nicht, also nach 5 minuten den Netzschalter betätigt und zwangsgekillt; seeeeehr ungern weil noch ein USB-Stick (der mit meinem Bankingprogramm) steckte wacky
Neustart scheinbar glatt mit dumdiedeldei und geladenem Taskmanager. fertig - nichts geht mehr! Reaktion absolut Null. Ach ja, ich habe mir gestern mal den Spaß erlaubt, die Sprachsteuerung zu aktivieren. Die ging natürlich auch nicht weil sie sich automatisch abschaltet.
Start abgesichert funktionierte ebensowenig. Also wieder abgewürgt die Kiste um die "Starthilfe" zu aktivieren. Das brachte freilich auch nichts verwertbares außer der "Lösung", das System auf den angeblich "letzten fehlerfreien Start" zurückzusetzen. Der wäre am 25. gewesen - so ein Schwachsinn aber auch! Doch man hat in der Situation keine Alternative als die, welche mit den Tab- und Entertasten auswählbar sind.

Nach einigen Minuten war es dann soweit und die Mühle fuhr hoch. Jetzt fehlen natürlich alle meine Einstellungen, meine in der Taskleiste - die ist wenigstens noch erhalten geblieben - liegenden Progs sind elend zusammengeschrumpft - sie waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht installiert!

Nach dieser wundersamen "Wiederherstellung" liefen wichtige Progs wie meine Buchhaltung, Fakturierung etc. nicht mehr - die bekannte DLL-Fehlermeldung war wieder da Smile Ein Blick in die Liste zeigte, daß dieses "Sicherheitsupdate erneut installiert wurde Evil or Very Mad Also habe ich es flugs wieder gelöscht und mir nochmal den ganzen Wust an Updates angeschaut. Mehr als 90% davon sind "Sicherheitsupdates" und die werde ich allesamt ohne Ausnahme löschen! Diesen Mist braucht kein Gesunder. Dann sehen wir weiter. Es muß doch möglich sein, das System zum vernünftigen Arbeiten zu bewegen...
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 3 [37 Posts] Gehe zu Seite: 1, 2, 3 Weiter
Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: PC / Galerie / Treffpunkt - Hilfe & Anleitungen ::.. » Mein Feind, der PC!
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Bereich Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ankündigung Geplantes Server-Upgrade am Mittwoch,... MGW51 * Mitgliederboard * 4 11.11.2014, 20:05 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge WIN 98 Upgrade auf WIN 7 - UFF! TipFox Mein Feind, der PC! 26 28.07.2011, 22:44 Letzten Beitrag anzeigen
Rollbalken

Unsere Software nutzt mehr als 70 Erweiterungen, von der großen Mod bis zum kleinsten Snippet. Wir bedanken uns für das Engagement bei:
AbelaJohnB, Acid, acoolwelshbloke, AmigaLink, asdil12, AWSW, blubbin, Brewjah, CBACK, Chaze, DimitriSeitz, Flance, Flipper, FuNEnD3R, Hainer, Jamer, Leuchte, Mac, MagMo, mgutt, mitsubishi,
mosymuis, Niels, Nivisec, Nuttzy, OXPUS, PhilippK, Pthiirk, romans1423, R.U.Serious, S2B, Saerdnaer, scheibenbrot, SlapShot434, Smartor, spooky2280, Tuxman, ultima528, Underhill,
Wicher, ycl6, ~HG~.
phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;  Konfiguration & Layout: IG-FTF © 2009, 2013

Vielen Dank für Ihre Visite bei der Interessengemeinschaft Funk-Technik-Freunde!
Bitte besuchen Sie auch die HP Tonaufzeichnung, das Original von Ralf Rankers,
verantwortlich betreut und fortgeführt von der Interessengemeinschaft.

Impressum