IG-Banner
T R E F F P U N K T   der   I N T E R E S S E N G E M E I N S C H A F T
PN-Board   FAQFAQ   rulesRegeln     LesezeichenLesezeichen   LinksLinkliste   AnmeldungAnmeldung
ArchivArchiv 1   PS-GalerieArchiv 2   GalerieGalerie   TonaufzeichnungTonaufzeichnung   MuseumMuseum     MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil + UCPEinstellungen   LoginLogin

Schon gewusst, ...
Die IG FTF erhebt & speichert personenbezogene Daten ihrer Mitglieder unzugänglich für Unbefugte, gibt diese weder an Dritte weiter noch werden sie zu anderen als den bestimmungsgemäßen Zwecken genutzt. Dazu gehört es auch, daß minimale Informationen allen anderen Mitgliedern und in sehr begrenztem Umfang auch für Besucher erkennbar sind. Mitglieder haben jederzeit Anspruch auf umfassende Information und Korrektur ihrer hier gespeicherten Daten; als Autoren verzichten sie ausdrücklich auf das Recht zur Löschung dieser Daten. Wer das nicht will, kann kein Mitglied werden. Nichtöffentliche Bereiche sind Mitgliedern mit entsprechender Berechtigung vorbehalten. Alle öffentlichen Bereiche sind für Besucher anonym einsehbar.
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 21.06.2018, 17:18
Alle Zeiten sind GMT + 3
 Übersicht » ..:: TONSPEICHERTECHNIK ::.. » MAGNETTON - TECHNIK & HISTORIE
Riemen für SKL TONMEISTER
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [1 Post] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4911
#: 66
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag1/1, Verfasst am: 01.11.2012, 20:54   

Betreff:   Riemen für SKL TONMEISTER
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Von einem verunsicherten Bastler bekam ich einen Anruf bezüglich der für das Heimbandgerät TONMEISTER des Schwermaschinenbau Magdeburg erforderlichen Antriebsriemen und dem korrekten Einbau derselben. Auslöser ist der Umstand, daß der Herr auf Ihbee vermeintlich fündig wurde und ein Paar Riemen samt einem kleinen Fläschchen Öl zum stolzen Preis von fast 25 Euronen ordern wollte.

Allerdings wurde er stutzig, daß in seinem Kasten nur die Reste von normalen Rundriemen zu finden sind, der Anbieter bei Ihbee aber solche mit Vierkantprofil offeriert. Er hat dann von einem Sofortkauf Abstand genommen und sich weiter auf die Suche nach Informationen begeben. So landete er bei mir und ich konnte ihm bestätigen, daß die Offerte einfach nur Unsinn ist:
Zitat:
RFT Tonmeister VEB Service Kit 2 Tape Recorder

Service Kit für RFT Bandmaschine
Artikelzustand : NEU
Modell : Tonmeister VEB Magdeburg

Liefermenge :
2 x Vierkant Riemen
1 x 10ml Sinterlager Öl für Capstanmotor / Tonmotor mit Gleitlager .


Schon die erste Zeile ist Irrsinn denn mit RFT haben das Gerät und dessen Hersteller nie etwas zu tun gehabt. Es wurde auch zu keiner Zeit unter diesem Warenzeichen angeboten oder auf Messen präsentiert.
Bandmaschine für ein einfaches Heimtonbandgerät ist schon mehr als hochgestochen! Die Modellbezeichnung so wie geschrieben gibt es nicht. Es existierte auch zu keiner Zeit ein ''VEB Magdeburg'' weil Magdeburg einfach nur Bezirkshauptstadt des gleichnamigen Verwaltungsbezirkes gewesen ist.
Ach ja, Vierkantriemen hat es in keinem einzigen serienmäßigen Heimtonbandgerät aus DDR-Produktion je gegeben und Sinterlageröl ist schlicht für diesen Motor nicht erforderlich, u. U. sogar schädlich, wenn es z.B. mit noch vorhandenen Ölresten zu einer glibbrigen Masse geliert. Nur bei trockenen Dochten und Filzen, also absolut leeren Reservoiren ist dieser Schmierstoff angeraten. Und nun kommt es dicke: Um beide Ölvorlagen hinreichend zu befüllen, reichen 10 ml hinten und vorne nicht! Bestenfalls kann man ein einziges Lager damit sättigen denn die in den Leisniger Motoren eingesetzten Dochtschnüre sind im trockenen Zustand nahezu unersättlich!

Mit den 24,95 Euronen liegt der Preis erheblich über dem was bei mir für zwei Gummis zu löhnen ist, dafür aber passen meine Antriebsringe auch wirklich. Naja, den Nepp mit dem Öl werde ich nicht nachäffen - da soll jeder frei entscheiden wie er seine Moneten unters Volk zu bringen gedenkt.

Es gibt eine Besonderheit bei den Geräten Tonmeister 1 und 2 zu beachten. Der Motor wird nicht in der Drehrichtung umgeschaltet wie es z. B. beim BG19 Erfolgt. Es gibt also nur eine festgelegte Drehrichtung und da beide Wickeltriebe vom Motor angetrieben werden, wird der Antriebsring für die Abwickelkupplung vom Motortriebling über eine schwimmende Hilfsrolle geführt was dessen kreuzung ermöglicht und somit die gegensinnige Drehung der betreffenden Kupplung erzeugt. Wenn der Gummi nicht absolut exakt paßt, dann ist er in kürzester Zeit hinüber, an sich selbst zerrieben. Das war dann ein tolles Schnäppchen, zumal der Einbau auch alles andere als ein lustiger Zeitvertreib ist.

Einmal mehr ein Versuch inkompetenter ''Riemenhändler'' auf den Dampfer ''Reich-durch-Ebay'' aufzuspringen. Mit ''Tonbandriemen'' kann man schnell viel Geld verdienen, besonders mit solchen Exemplaren aus undefinierbarer Fabrikation, welche sich in wenigen Jahren in Wohlgefallen - oder wie immer man diese elende Dreckerei benennen will - auflösen. Ob die hier angebotenen Vierkantringe zu dieser Sorte zählen weiß ich nicht, will ich auch auf keinen Fall behaupten ohne diese Teile je selbst in Händen gehabt zu haben. Es ist nur eine allgemeine Feststellung, die auf sehr viele derartige ''Gummi''teile zutrifft.

Wenigstens hat dieser Anbieter nicht die Stirn, seine Ware den gutgläubigen Interessenten als ''kompatibel'' und gar noch als ''von diesem Hersteller'' zu suggerieren. Soviel Frechheit ist vermutlich einmalig. Statt dessen derdeutliche Hinweis:
Zitat:
Wir weisen darauf hin das dieses Produkt kein original Ersatzteil ist.


Ja, und da sind wir schon beim nächsten Ammenmärchen gelandet: Die Antriebsringe für Tonmeister 1 und 2 sind zu keiner Zeit ''Originalersatzteile'' gewesen sondern genau wie jede simple Sechskantmutter oder eine einfache Unterlegscheibe den sogenannten Normteilen zuzurechnen. ''Einfache'' O-Ringe also, welche in unzähligen Industrieanwendungen zum Einsatz kamen bzw. noch immer kommen. Einfach in Gänsefüßchen, weil es eben etwas mehr zu wissen bedarf als Durchmesser und Stärke, also auch die speziellen Materialeigenschaften zu berücksichtigen sind.
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Sie sehen selbst, Sie hören selbst - urteilen Sie selbst! (Kurt Maetzig, 1911 - 2012)
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [1 Post] Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: TONSPEICHERTECHNIK ::.. » MAGNETTON - TECHNIK & HISTORIE
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Bereich Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Riemen: Verflüssigung bei Philipsgeräten MGW51 MAGNETTON - TECHNIK & HISTORIE 0 14.05.2014, 12:11 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge SKL - die TONMEISTER-Serien aus Magde... MGW51 MAGNETTON - TECHNIK & HISTORIE 7 14.04.2014, 16:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Riemen für Telefunken M15 MGW51 MAGNETTON - TECHNIK & HISTORIE 0 23.12.2012, 23:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Reibräder, Riemen, Röhren, Tonabnehme... Riemenpapst BEZUGSQUELLEN 5 01.04.2006, 16:55 Letzten Beitrag anzeigen
Rollbalken

Unsere Software nutzt mehr als 70 Erweiterungen, von der großen Mod bis zum kleinsten Snippet. Wir bedanken uns für das Engagement bei:
AbelaJohnB, Acid, acoolwelshbloke, AmigaLink, asdil12, AWSW, blubbin, Brewjah, CBACK, Chaze, DimitriSeitz, Flance, Flipper, FuNEnD3R, Hainer, Jamer, Leuchte, Mac, MagMo, mgutt, mitsubishi,
mosymuis, Niels, Nivisec, Nuttzy, OXPUS, PhilippK, Pthiirk, romans1423, R.U.Serious, S2B, Saerdnaer, scheibenbrot, SlapShot434, Smartor, spooky2280, Tuxman, ultima528, Underhill,
Wicher, ycl6, ~HG~.
phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;  Konfiguration & Layout: IG-FTF © 2009, 2013

Vielen Dank für Ihre Visite bei der Interessengemeinschaft Funk-Technik-Freunde!
Bitte besuchen Sie auch die HP Tonaufzeichnung, das Original von Ralf Rankers,
verantwortlich betreut und fortgeführt von der Interessengemeinschaft.

Impressum