IG-Banner
T R E F F P U N K T   der   I N T E R E S S E N G E M E I N S C H A F T
PN-Board   FAQFAQ   rulesRegeln     LesezeichenLesezeichen   LinksLinkliste   AnmeldungAnmeldung
ArchivArchiv 1   PS-GalerieArchiv 2   GalerieGalerie   TonaufzeichnungTonaufzeichnung   MuseumMuseum     MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil + UCPEinstellungen   LoginLogin

Schon gewusst, ...
Die IG FTF erhebt und speichert personenbezogene Daten ihrer Mitglieder unzugänglich für Unbefugte, gibt diese weder an Dritte weiter noch werden sie zu anderen als den bestimmungsgemäßen Zwecken genutzt. Minimale Informationen sind allen anderen Mitgliedern und sehr begrenzt auch für Besucher erkennbar. Mitglieder haben Anspruch auf umfassende Information und Korrektur ihrer hier gespeicherten Daten; als Autoren verzichten sie auf das Recht zur Löschung dieser Stammdaten. Wer das nicht will, darf kein Mitglied werden. Nichtöffentliche Bereiche sind verifizierten Mitgliedern vorbehalten. Öffentliche Bereiche können Besucher anonym einsehen. Wir werden nicht dieser lächerlichen Verschlüsselungshysterie verfallen sondern weiterhin ein lesefreundliches Portal bleiben!
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 26.09.2018, 04:49
Alle Zeiten sind GMT + 3
 Übersicht » ..:: TONSPEICHERTECHNIK ::.. » GRAMMOPHON & SCHELLACK » MIKRORILLE & TEFIFON
DUAL: TKO 2 - Tonabnehmersystem
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [6 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
deltamike55
Bitte Admin kontakten!
Bitte Admin kontakten!


Status:  Offline
Eintritt: 08.03.2007
Mitgliedsnr.: 72
Beiträge: 209
#: 63
      
BL: Niedersachsen
      Niedrsachs.gif



Beitrag1/6, Verfasst am: 28.09.2008, 19:05   

Betreff:   DUAL: TKO 2 - Tonabnehmersystem
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Experten der Dreher,

ich habe eine SABA Mainau 12 Truhe in der ein Dual Plattenspieler unbekannten Typs werkelt. Mechanisch ist er in Ordnung, nur das TA-System muß erneuert werden.

Auf dem Bild ist zu erahnen, dass ein Vorbastler versucht hat, die filigranen Drähtchen mit 500°C und einem Dachrinnenlötkolben an den kleinen Kunststoffträger zu löten, Das Ergebnis ist eine verzogene Kupplung, die nicht mehr auf die kleinen Pins paßt.
Eine Lösung wäre, die Drähtchen direkt an die Pins zu löten...

überhaupt ist das System megakomisch: beim Wechsel der Nadel von 33/45 auf 78 rpm dreht sich das gesamte System. Das heißt, in der Shell sind zwei Systeme verbaut, deshalb auch 4 Drähtchen; aufwendiger gehts nimmer !! Ganz abgesehen von der Masse.

Ich bin auf der Suche nach einem neuen System bzw. der kleinen hitzeverzogenen Kupplung.





Gruß, Dieter
Nach oben
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1636
#: 63
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag2/6, Verfasst am: 29.09.2008, 23:32   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Dieter,

ich bin zwar kein "Dreherspezi" - aber normalerweise sind das doch gerade, glatte Stifte, die aus dem System kommen (?) .

Da sollte man doch mit den Innereien von PC - Kabelsteckern oder anderen Verbindungskabeln etwas machen können. Das muss ja nicht eine Einheit sein. Bei meinem Dreher sind das von vorne herein solch einzelne Steckbuchsen.
_________________
Gruß TipFox
Nach oben
Thomas
Historiker


Status:  Offline
Eintritt: 12.04.2006
Mitgliedsnr.: 3
Beiträge: 166

      
BL: NRW
      koeln.png



Beitrag3/6, Verfasst am: 30.09.2008, 18:06   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Dieter,

erstmal um Dich schlauer zu machen, der Plattendreher ist entweder ein Dual 1007 oder, was wahrscheinlicher ist, ein 1008.
Das System gehört wie auch der Systemträger zum Dual 1008 A von 1962. Passte aber auch in den 1007 A gleichen Baujahres.

Das Gerät ist aber in jedem Fall Stereo, weshalb eben vier Drähtchen am System angebracht sind.
Das System selber ist Stereo und meines Wissens nach nur einmal ausgeführt. Das bedeuted, daß beide Nadeln in ein - und dem selben System stecken.

Das gab es auch öfter mal bei Philips.

Die Drähte dürften auch Original sein, zumindest kenne ich einige Dual 1007 und 1008, die über diese großzügig dimensionierten grauen Drähte verfügen.
Da kann aber durchaus mit einem starken Lötkolben etwas nachgelötet worden sein.
Ist aber auf Deinen Bildern nicht deutlich erkennbar.

Bei diesem Modell ist ein anderer Tonarm verwendet worden, aber so siehst Du eventuell welcher Dual bei Dir eingebaut ist.
Bilder vom 1007 mit dem Einschub als auch des 1008 habe ich auch, müßte ich aber erst in die Gallerie einstellen.

Hoffe Dir geholfen zu haben.

Gruß Thomas
Nach oben
deltamike55
Bitte Admin kontakten!
Bitte Admin kontakten!


Status:  Offline
Eintritt: 08.03.2007
Mitgliedsnr.: 72
Beiträge: 209
#: 63
      
BL: Niedersachsen
      Niedrsachs.gif



Beitrag4/6, Verfasst am: 30.09.2008, 22:15   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Thomas,

danke für die Info. Leider komme ich momentan nicht dazu, ein Bild zu machen, deshalb kurz die mechanische Beschreibung:

Die Drehzahlumschaltung Erfolgt in der linken Ecke, 4-stufig. Rechts am Tonarm zwei weiße Drucktasten, ohne Beschriftung. Also nicht ganz so wie auf deinem Bild. Ich hoffe, das hilft etwas.

Das beide Nadeln in ein System speisen könnte sein, dennoch ist die bewegte und gedrehte Masse immens. Theoretisch müßte man dann doch auch die Nadeln separat wechseln können, oder ?

Gruß, Dieter
Nach oben
Thomas
Historiker


Status:  Offline
Eintritt: 12.04.2006
Mitgliedsnr.: 3
Beiträge: 166

      
BL: NRW
      koeln.png



Beitrag5/6, Verfasst am: 30.09.2008, 23:16   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Dieter,

es ist nach Deiner Beschreibung so wie ich schon vermutet hatte also ein 1008 A.
Die Drehzahlverstellung ist bei diesem so wie auch beim von mir reingestellten 1007, jedoch verfügt der 1008 nur noch über die beiden Tasten für Start und Stop.
Die Plattengröße richtet sich bei dem Modell nach der gewählten Geschwindigkeit im Automatikbetrieb oder man setzt den Tonarm manuell auf.

Linke Taste ist Start, rechte ist Stop.

Mit den Nadeln hast Du recht. Es handelt sich dabei um DN 43 und DN 45. Es passt aber auch die DN 4. Du kannst die Nadeln natürlich getrennt wechseln.
Sie müssen einfach aus der Gummilagerung heraus gezogen werden.

Ich hoffe Du bekommst die Kupplung irgendwie wieder auf`s System. Wäre Schade, wenn der Dreher dadurch nicht mehr funktionuckelt.

Leider habe ich keine Teile von dem Dreher über, ansonsten würde ich Dir gerne helfen.

Gruß Thomas
Nach oben
deltamike55
Bitte Admin kontakten!
Bitte Admin kontakten!


Status:  Offline
Eintritt: 08.03.2007
Mitgliedsnr.: 72
Beiträge: 209
#: 63
      
BL: Niedersachsen
      Niedrsachs.gif



Beitrag6/6, Verfasst am: 01.10.2008, 09:18   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Danke für die Aufklärung, Thomas !!

Vielleicht hat Jürgen ja Recht und ich suche mir ein paar Federkontakte zusammen, die auf die Pins passen. Auf die simplste Idee kommt man selbst zuletzt.

Viele Grüße, Dieter
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [6 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: TONSPEICHERTECHNIK ::.. » GRAMMOPHON & SCHELLACK » MIKRORILLE & TEFIFON
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Bereich Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Fabrikneuer DUAL - dreiseitig anschli... MGW51 * Diskussionsboard Nadelton * 8 06.09.2008, 13:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge TEFIFON: Tonabnehmersystem für HS19 my44 MIKRORILLE & TEFIFON 2 20.08.2008, 16:09 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge DUAL 1210 mit TK181 deltamike55 GRAMMOPHON & SCHELLACK 5 27.02.2008, 13:38 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge DUAL CV1280 DK8BH TONTECHNIK, Akustik & Musikelektronik 6 12.02.2008, 09:44 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge DUAL - Ersatzteile snzgl BEZUGSQUELLEN 1 26.05.2007, 15:32 Letzten Beitrag anzeigen
Rollbalken

Unsere Software nutzt mehr als 70 Erweiterungen, von der großen Mod bis zum kleinsten Snippet. Wir bedanken uns für das Engagement bei:
AbelaJohnB, Acid, acoolwelshbloke, AmigaLink, asdil12, AWSW, blubbin, Brewjah, CBACK, Chaze, DimitriSeitz, Flance, Flipper, FuNEnD3R, Hainer, Jamer, Leuchte, Mac, MagMo, mgutt, mitsubishi,
mosymuis, Niels, Nivisec, Nuttzy, OXPUS, PhilippK, Pthiirk, romans1423, R.U.Serious, S2B, Saerdnaer, scheibenbrot, SlapShot434, Smartor, spooky2280, Tuxman, ultima528, Underhill,
Wicher, ycl6, ~HG~.
phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;  Konfiguration & Layout: IG-FTF © 2009, 2013

Vielen Dank für Ihre Visite bei der Interessengemeinschaft Funk-Technik-Freunde!
Bitte besuchen Sie auch die HP Tonaufzeichnung, das Original von Ralf Rankers,
verantwortlich betreut und fortgeführt von der Interessengemeinschaft.

Impressum