IG-Banner
T R E F F P U N K T   der   I N T E R E S S E N G E M E I N S C H A F T
PN-Board   FAQFAQ   rulesRegeln     LesezeichenLesezeichen   LinksLinkliste   AnmeldungAnmeldung
ArchivArchiv 1   PS-GalerieArchiv 2   GalerieGalerie   TonaufzeichnungTonaufzeichnung   MuseumMuseum     MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil + UCPEinstellungen   LoginLogin

Schon gewusst, ...
Die IG FTF erhebt und speichert personenbezogene Daten ihrer Mitglieder unzugänglich für Unbefugte, gibt diese weder an Dritte weiter noch werden sie zu anderen als den bestimmungsgemäßen Zwecken genutzt. Minimale Informationen sind allen anderen Mitgliedern und sehr begrenzt auch für Besucher erkennbar. Mitglieder haben Anspruch auf umfassende Information und Korrektur ihrer hier gespeicherten Daten; als Autoren verzichten sie auf das Recht zur Löschung dieser Stammdaten. Wer das nicht will, darf kein Mitglied werden. Nichtöffentliche Bereiche sind verifizierten Mitgliedern vorbehalten.
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 03.12.2022, 11:10
Alle Zeiten sind GMT + 3
 Übersicht » ..:: TONSPEICHERTECHNIK ::.. » GRAMMOPHON & SCHELLACK » Das Grammophon » Geräte mit "Einbaulautsprecher"
2. Generation: Der akustische Lautsprecher
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [1 Post] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 5054
#: 71
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag1/1, Verfasst am: 13.07.2011, 23:55   

Betreff:   2. Generation: Der akustische Lautsprecher
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Die Hochzeit der Grammophone setzte ein, als man den physikalischen Gesetzen begann Rechnung zu tragen und die unschönen Blechtr?ten in verkleinerter Form in das Geräteinnere verlegte. Der Status wandelte sich vom wenig geliebten Dreckf?nger zum praktischen oder gar repräsentativen, also schönem Mübel. Der Tischler konnte seiner Kreativit?t freien Lauf lassen und wo wohl ein Klempner "um die Eckke" wohnte, wurden die Lautsprecher auch weiter aus Blech gefertigt. Derartige Geräte vermögen zwar immer recht laut zu sein, von selbstverständlichem Wohlklang ist hingegen nicht unbedingt die Rede. Das hängt einfach damit zusammen, daß ein Vollmetall-Lautsprecher sehr sorgfältig und mit recht hohem Materialaufwand zusammengel?tet werden muß wenn er nicht scheppern, klirren, pl?rren oder sonstwelche Mi?kl?nge produzieren soll. Damit wird die Herstellung logischerweise erheblich teurer, als es manchem Zwiebellederportemonaise zutr?glich war. Das erklärt auch, warum solche Geräte heute sehr selten anzutreffen sind denn ihre Wirkungsst?tten waren wohl nur seltenst die heimische "Gute Stube" sondern eher ein Klubraum, ein kleiner Saal oder ein anderes öffentliches Etablissement. Neben einem wirklich guten Klang erzeugten solche "großlautsprecher-Apparate" auch entsprechende Lautst?rken! In diese Kategorie fallen auch die rel. wenigen Modelle mit zwei übereinander liegenden, fest miteinander verbundenen Lautsprechern. Das sind recht pomp?se Mübel, unhandlich, unpraktisch, schwer und damit war ihr Schicksal, anders als bei den wesentlich handlicheren TischGeräten, mit aufkommenden neuen Techniken, wie es die elektrische Schalldose ist, besiegelt.

Einen guten Klang liefern stets jene Lautsprecher, die aus Furnierbl?ttern sorgsam konisch gerollt und verleimt worden sind. Ihre SchallaustrittsÖffnung liegt idealerweise deutlich außermittig in der Gehäusefront und kann somit von zwei Klappt?rchen einmal mehr oder auch weit weniger abgedeckt werden. Ist es dann immer noch zu laut, kann ein Staubtuch vorsichtig in den Schalltrichter eingelegt werden. In dieser Bauform gibt es sowohl Stand- als auch TischGeräte.
Diese Apparate haben die größte Verbreitung gehabt und sind auch heute noch sehr oft und rel. günstig zu bekommen. Ihre klanglichen Qualitäten sind sehr breit gestreut - man achte dabei besonders auf den Tonarm und die Konstruktion der Dose.
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [1 Post] Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: TONSPEICHERTECHNIK ::.. » GRAMMOPHON & SCHELLACK » Das Grammophon » Geräte mit "Einbaulautsprecher"
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Bereich Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge pinnen 1. Generation: Typ dröhnende Gießkanne MGW51 Federmotor und Schalltrichter 0 13.07.2011, 23:38 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Edel-Lautsprecher 19null5 * Lustiges + voll daneben * 0 12.02.2010, 02:28 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Lautsprecher - Reparatur möglich? Marcus Bauelemente 8 14.01.2009, 21:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Metz 1989 100Hz-TV der 1. Generation ... Getter GERÄTETECHNIK ALLGEMEIN 1 23.07.2008, 23:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hochohmiger Lautsprecher, Selbstbau TipFox Kreativbastelideen 4 02.05.2008, 18:49 Letzten Beitrag anzeigen
Rollbalken

Unsere Software nutzt mehr als 70 Erweiterungen, von der großen Mod bis zum kleinsten Snippet. Wir bedanken uns für das Engagement bei:
AbelaJohnB, Acid, acoolwelshbloke, AmigaLink, asdil12, AWSW, blubbin, Brewjah, CBACK, Chaze, DimitriSeitz, Flance, Flipper, FuNEnD3R, Hainer, Jamer, Leuchte, Mac, MagMo, mgutt, mitsubishi,
mosymuis, Niels, Nivisec, Nuttzy, OXPUS, PhilippK, Pthiirk, romans1423, R.U.Serious, S2B, Saerdnaer, scheibenbrot, SlapShot434, Smartor, spooky2280, Tuxman, ultima528, Underhill,
Wicher, ycl6, ~HG~.
phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;  Konfiguration & Layout: IG-FTF © 2009, 2013

Vielen Dank für Ihre Visite bei der Interessengemeinschaft Funk-Technik-Freunde!
Bitte besuchen Sie auch die HP Tonaufzeichnung, das Original von Ralf Rankers,
verantwortlich betreut und fortgeführt von der Interessengemeinschaft.

Impressum