IG-Banner
T R E F F P U N K T   der   I N T E R E S S E N G E M E I N S C H A F T
PN-Board   FAQFAQ   rulesRegeln     LesezeichenLesezeichen   LinksLinkliste   AnmeldungAnmeldung
ArchivArchiv 1   PS-GalerieArchiv 2   GalerieGalerie   TonaufzeichnungTonaufzeichnung   MuseumMuseum     MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil + UCPEinstellungen   LoginLogin

Schon gewusst, ...
Die IG FTF erhebt und speichert personenbezogene Daten ihrer Mitglieder unzugänglich für Unbefugte, gibt diese weder an Dritte weiter noch werden sie zu anderen als den bestimmungsgemäßen Zwecken genutzt. Minimale Informationen sind allen Mitgliedern und sehr begrenzt für Besucher erkennbar. Mitglieder haben Anspruch auf umfassende Information und Korrektur der gespeicherten Daten; als Autoren verzichten sie auf das Recht zur Löschung der Stammdaten. Wer das nicht will, darf kein Mitglied werden. Alle nichtöffentlichen Bereiche sind nur den verifizierten Mitgliedern zugänglich.
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 08.12.2023, 12:28
Alle Zeiten sind GMT + 3
 Übersicht » ..:: Bastelbude mit Röhre & IC ::.. » Tips & Tricks
Anodenbatterieen - Ersatzlösungen & Neufertigung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [10 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
bwieck
Bitte Admin kontakten!
Bitte Admin kontakten!


Status:  Offline
Eintritt: 08.04.2006
Mitgliedsnr.: 91
Beiträge: 22

      
BL: Schleswig-Holstein
      schleshol.gif



Beitrag1/10, Verfasst am: 04.05.2006, 18:15   

Betreff:   Anodenbatterieen - ErsatzLösungen & Neufertigung
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

An Einfachheit nicht zu unterbieten Smile

Nach oben
DK8BH
Historiker


Status:  Offline
Eintritt: 12.04.2006
Mitgliedsnr.: 58
Beiträge: 53
#: 53
      
BL: Hessen
      hessen.gif



Beitrag2/10, Verfasst am: 05.05.2006, 19:54   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Bj?rn,
hallo Kollegen,

gute Idee! Es gibt jedoch noch andere Alternativen. Ich habe mir einige No-cost-Batterien gebaut. Aus leeren Polaroit-Filmkassetten gibt es kostenlos die ca. 6-V-Batterien. Die lokale Polizei verbraucht sie immer noch. Hiervon 15 Stück in Reihe ergeben 90 V. Meine Kofferradios laufen damit relativ lange. Es gibt von Kollegen mittlerweile Informationen, wonach sich diese Batterien sogar aufladen lassen. Hier bin ich skeptisch (dies ist ja auch nicht ungefährlich), aber ich werde das mal näher prüfen.

Eine bebilderte Anleitung findet man hier (am Ende der langen Beschreibung):

http://www.jogis-roehrenbude.de/Leserbr ? oehren.htm

Wer dies mal testen möchte und selbst keinen Zugang zu diesen Fotobatterien hat, kann sich bei mir melden. Ich spendiere welche.

Gruß

Werner
_________________
Viele Grüße aus dem Odenwald
Nach oben
JuergenK
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 28.03.2006
Mitgliedsnr.: 9
Beiträge: 342
#: 69
      
BL: NRW
      herford.png



Beitrag3/10, Verfasst am: 11.06.2007, 23:56   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Nicht nur wegen des Schaltplans für eine "elektronische Anodenbatterie" per Spannungswandler sondern insbesondere wegen der drei authentischen Anodenbatterie-LeerGehäuse als PDF zum Ausdrucken halte ich den Beitrag von Volker Jeschkeit in Jogis Röhrenbude für sehr interessant:



JuergenK
Nach oben
Getter
Historiker


Status:  Offline
Eintritt: 12.05.2007
Mitgliedsnr.: 15
Beiträge: 118

      
BL: Hamburg
      hamburg.gif



Beitrag4/10, Verfasst am: 02.08.2008, 00:27   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Und 90V für Null Euro ?

Bei manchen Superm?rkten steht der Altbatteriesammelbehälter draußen oder zwar drinnen, aber vor den Eintrittsdioden, diesen d?mlichen Schranken, die zwar das Reingehen, aber das Rausgehen nur durch die Kassen ermöglichen sollen.
Also : Schnell den Behälter gegriffen, Deckel runter und in einen Karton gekippt. große Grundfl?che ideal.
Zeit hat im Supermarkt von dem bisschen Personal eh keiner, da stört niemand.
Und die da sonst noch rumlaufende Kundschaft ist meist eh zu d?mlich, irgendwas zu begreifen und glotzt vielleicht, aber nervt nicht - und das lässt sich ignorieren.
Nun also
9V- Batterien rausgesucht, Rest wieder zurückgeschättet, Deckel drauf und ab.

Ihr glaubt nicht, wieviele da noch frisch sind ! Vor allem von den 9V- Dingern. Und die sind idR dann wirklich neuwertig. Die entladenen sind meist auch völlig entladen. Keine Ahnung, warum.
Zumindest hier geht das wunderbar....
Nach oben
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1720
#: 68
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag5/10, Verfasst am: 30.12.2011, 17:11   

Betreff: 90V-Anodenbatterie
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Anodenbatterien sind heute nicht mehr erhältlich. Sammler von Röhren-KofferGeräten benötigen daher einen modernen Ersatz. Es gibt dazu sehr viele Lösungsansätze, meist werden moderne Batterien hintereinander geschaltet, bis die gewünschte Spannung erreicht ist. Auch Schaltwandler werden eingesetzt, verursachen aber meist Störungen in den AM-Bereichen. Akkus werden auch verwendet, haben aber den gravierenden Nachteil der hohen Selbstentladung. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass die sehr schnell leer werden ...

Ich füge hier mal eine sehr einfache Variante hinzu:

- eine Doppel - Batteriehalterung für D-Zellen ( "Baby"), z.B. bei Pollin für 30 Cent

- 30 Lithium-Knopfzellen CR2430, gibt es auch bei Pollin - zum Staffelpreis von 25 Cent

Die Zellen von Pollin haben Lötanschüsse, das macht aber nichts - man kann sie leicht mit einer Zange "abzupfen" Wink

Das ergibt eine 90V-Anodenbatterie für sage und schreibe 7,80 € . Bei der üblichen Verwendung dieser alten Koffergeräte (also nur gelegentliches Vorführen) dürfte die Batterie viele Jahre halten - und sie dürfte von der Größe her in alle Geräte passen :




Die Leerlaufspannung liegt bei knapp 100V...

Weiterhin viel Spaß beim Basteln Wink

P.S.: Vorsicht - 100V tun schon weh !

_________________
Gruß TipFox

Zuletzt bearbeitet von TipFox am 08.03.2023, 16:44, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 5088
#: 72
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag6/10, Verfasst am: 31.12.2011, 01:01   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Das ist ja mal wieder eine typische TipFox-Lösung, vergleichbar mit der Knopfzellensubstituierung beim Kosmos-Radio! Am bestechendsten ist natürlich die, verglichen mit Standard Zink-Kohle Batterien, grenzenlose Lebenserwartung der Lithiumzellen. Dazu auch noch deutlich kleiner und wesentlich leichter als z.B. 10 Stück 6F22 und vom Preis braucht man garnicht erst reden!

Naja, außer man macht es nach "Methode Getter" - wenn und wo möglich Smile
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
19null5
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 23.10.2006
Mitgliedsnr.: 5
Beiträge: 697
#: 69
      
BL: Iceland
      berlin.gif



Beitrag7/10, Verfasst am: 31.12.2011, 03:07   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

TipFox's Anodenbatterie ist billig und für eine solche superklein! Alle Achtung !

für mein Reportergerät KMG1, das 75 Volt benötigt, habe ich aber die Lösung mit den 9-Volt-Blöcken gewählt. 8 Stück in Reihe macht nominal 72 Volt, praktisch werden aber die 75 V erreicht. Die Maße von 10 X 3,5 X 5 cm kommen der einer echten Anodenbatterie wohl sehr nahe. Die 9-Volt-Blöcke gab es beim Textildiscounter mit den zwei K's und dem I dazwischen für 1? pro 2 Stück (keine Ahnung, ob es dieses Angebot noch gibt). Dieser Block ist nur für das KMG1 gedacht und lagert seperat neben dem Gerät. Man weiß ja nie, wann ich die nächste Vorf?hrung machen werde ... Smile



Viele Grüße aus Istanbul
Hajo
Nach oben
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1720
#: 68
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag8/10, Verfasst am: 31.12.2011, 13:00   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Hajo,

ich würde auch immer die 9V-Batterien verwenden - solange es mit der Größe hinhaut Wink

Auch dafür gibt es bei Pollin ein gutes Angebot.

Das Haltbarkeitsdatum ist abgelaufen, aber die sind noch völlig i.O. Billig und auch noch gut für die Umwelt, da sie so nicht sofort entsorgt werden müssen ...

Ab 10 Stück kosten die nur noch 30 Cent...

P.S.: von dem Versuch, die 9V-Batterien zu "entkleiden", um die Größe zu verringern, kann ich nur abraten. Ich habe das schon gemacht - ist ne riesen Sauerei und das Ergebnis ist eine recht "wackelige" Angelegenheit, da die UmhÖllung normaler Weise den Anpressdruck für die Kontaktbleche liefert. Man muss das Ganze dann wieder mit Klebeband umwickeln, damit es funktioniert. Ich werde das nicht wiederholen Wink
_________________
Gruß TipFox
Nach oben
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1720
#: 68
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag9/10, Verfasst am: 08.03.2023, 15:37   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

TipFox schrieb wie folgt:


P.S.: von dem Versuch, die 9V-Batterien zu "entkleiden", um die Größe zu verringern, kann ich nur abraten. Ich habe das schon gemacht - ist ne riesen Sauerei und das Ergebnis ist eine recht "wackelige" Angelegenheit, da die Umhüllung normaler Weise den Anpressdruck für die Kontaktbleche liefert. Man muss das Ganze dann wieder mit Klebeband umwickeln, damit es funktioniert. Ich werde das nicht wiederholen Wink


Nun - was stört mich mein Geschwätz von Gestern ? Wink

Was ich damals übersehen habe ist, dass es ja noch die 9V-Alkaline Blöcke gibt - und die haben intern 6 Einzelzellen mit kleiner Bauart die man auch für Anodenbatterien verwenden kann:





Die Blöcke lassen sich sehr leicht öffnen - es gibt eine Naht ...

Ein unbenutzter Block hat ca. 9,6V und einen Innenwiderstand um 1 Ohm, d.h. diese 1,5V Zellen haben einen Innenwiderstand von ca. 167 Milliohm.

Im Vergleich dazu habe ich an einer unbenutzten 1,5V-Zelle (AAA, auch Alkaline) 155 Milliohm gemessen - die sind also geringfügig besser, aber auch deutlich größer.

Aus diesen fast winzigen Einzelzellen kann man sich fast beliebige Bauformen von Anodenbatterien "zusammenstricken" Wink

So ganz nebenbei erhält man dabei auch einen Batteriekleps je 9V-Block ...
_________________
Gruß TipFox
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 5088
#: 72
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag10/10, Verfasst am: 11.03.2023, 14:56   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Das nennt man dann wohl, den Dingen auf den Grund gehen!
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [10 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: Bastelbude mit Röhre & IC ::.. » Tips & Tricks
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Bereich Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge AT1000 - Röhrenprüfgerät aus aktue... MGW51 RPGs - Hinweise und Allgemeines 3 04.11.2008, 20:51 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Tonbandgerät 2008, aus aktueller Neu... 19null5 MAGNETTON - TECHNIK & HISTORIE 7 03.09.2008, 23:36 Letzten Beitrag anzeigen
Rollbalken

Unsere Software nutzt mehr als 70 Erweiterungen, von der großen Mod bis zum kleinsten Snippet. Wir bedanken uns für das Engagement bei:
AbelaJohnB, Acid, acoolwelshbloke, AmigaLink, asdil12, AWSW, blubbin, Brewjah, CBACK, Chaze, DimitriSeitz, Flance, Flipper, FuNEnD3R, Hainer, Jamer, Leuchte, Mac, MagMo, mgutt, mitsubishi,
mosymuis, Niels, Nivisec, Nuttzy, OXPUS, PhilippK, Pthiirk, romans1423, R.U.Serious, S2B, Saerdnaer, scheibenbrot, SlapShot434, Smartor, spooky2280, Tuxman, ultima528, Underhill,
Wicher, ycl6, ~HG~.
phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;  Konfiguration & Layout: IG-FTF © 2009, 2013

Vielen Dank für Ihre Visite bei der Interessengemeinschaft Funk-Technik-Freunde!
Bitte besuchen Sie auch die HP Tonaufzeichnung, das Original von Ralf Rankers,
verantwortlich betreut und fortgeführt von der Interessengemeinschaft.

Impressum