IG-Banner
T R E F F P U N K T   der   I N T E R E S S E N G E M E I N S C H A F T
PN-Board   FAQFAQ   rulesRegeln     LesezeichenLesezeichen   LinksLinkliste   AnmeldungAnmeldung
ArchivArchiv 1   PS-GalerieArchiv 2   GalerieGalerie   TonaufzeichnungTonaufzeichnung   MuseumMuseum     MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil + UCPEinstellungen   LoginLogin

Schon gewusst, ...
Die IG FTF erhebt und speichert personenbezogene Daten ihrer Mitglieder unzugänglich für Unbefugte, gibt diese weder an Dritte weiter noch werden sie zu anderen als den bestimmungsgemäßen Zwecken genutzt. Minimale Informationen sind allen anderen Mitgliedern und sehr begrenzt auch für Besucher erkennbar. Mitglieder haben Anspruch auf umfassende Information und Korrektur ihrer hier gespeicherten Daten; als Autoren verzichten sie auf das Recht zur Löschung dieser Stammdaten. Wer das nicht will, darf kein Mitglied werden. Nichtöffentliche Bereiche sind verifizierten Mitgliedern vorbehalten. Öffentliche Bereiche können Besucher anonym einsehen. Wir werden nicht dieser lächerlichen Verschlüsselungshysterie verfallen sondern weiterhin ein lesefreundliches Portal bleiben!
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 21.04.2021, 21:17
Alle Zeiten sind GMT + 3
 Übersicht » ..:: TONSPEICHERTECHNIK ::.. » MAGNETTON - TECHNIK & HISTORIE
BRAUSE - ELEKTRON GmbH: Spitzen-Tonbandgerät
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [5 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 5022
#: 69
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag1/5, Verfasst am: 01.08.2014, 15:34   

Betreff:   BRAUSE - ELEKTRON GmbH: Spitzen-Tonbandgerät
Zusatz:       Stereo-Vierspur-Tonband-Koffer TB 18/4 - S4 K
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Bei meiner Recherche zur Fa. von Herbert Brause, stieß ich auch auf ein mir bis dato völlig unbekanntes Heimbandgerät mit einer opulenten Ausstattung:


Wer kann etwas zu diesem Gerät beisteuern? Es stammt aus dem Jahre 1962 !
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
snzgl
Historiker


Status:  Offline
Eintritt: 24.03.2006
Mitgliedsnr.: 26
Beiträge: 287
#: 60
      
BL: Meck-Pom
      schwerin.png



Beitrag2/5, Verfasst am: 02.08.2014, 12:31   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Erinner ein wenig an das Heimstudio 3335, gerade wegen der Schieberegler und deren pultförmigen Anordnung.
_________________
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 5022
#: 69
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag3/5, Verfasst am: 02.08.2014, 18:01   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Ja, das ist richtig, nur selbiges ist hal nicht von Herbert Brause = Elektron GmbH sondern von Franz Eben, Dachau. Und leider scheint man in dieser Firma nicht sehr traditionsbewußt zu sein, zumindestens wird dort gemauert wenn man diesbezügliche Anfragen stellt. Nicht sehr schön aber auch nicht zu ändern. Gerademal etwas über 5 Jahrzehnte hat die Fa. Eben Bestand - wohl zu wenig für wirkliche Traditionspflege?

Ach ja, das Heimstudio hat ja nur ein eintouriges Laufwerk, 3 Motore und Reibradantrieb des Schwungrades. Da ist grundsätzlich mehr machbar - warum man das nicht realisierte weiß ich nicht.
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
snzgl
Historiker


Status:  Offline
Eintritt: 24.03.2006
Mitgliedsnr.: 26
Beiträge: 287
#: 60
      
BL: Meck-Pom
      schwerin.png



Beitrag4/5, Verfasst am: 02.08.2014, 22:29   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Das mit dem Heimstudiolaufwerk hat mir jetzt keine Ruhe gelassen. Habe gleich mal nachgesehen. An dem Drehschalter steht:
0
19
9,5
4,7
_________________
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 5022
#: 69
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag5/5, Verfasst am: 03.08.2014, 12:16   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Ja, Gerald, so ist es und so steht es auch in den Techn. Daten, die ich ja in der Galerie gespeichert habe.

Meine Erinnerung hat mich mal wieder genarrt! Die zwei Gurken (aus denen irgendwann mal ein vollständiger Apparat werden soll) drehen sich derzeit sowieso keinen Millimeter. Die erste Kiste hatte ja weder einen Tonmotor noch die zugehörigen Kondensatoren dabei und am Zweitgerät fehlte das Reibrad und - wie sich dann herausstellte - auch die Stufenscheibe. Naja, der übliche Ihbee-Schrott halt! Das reibrad aus TB Nr.1 hat einen gerissenen Belag, weswegen das so auch nicht benutzbar ist.
Aber immerhin - wenn diese Kisten ein dreitouriges Laufwerk enthalten, dann werde ich mich doch mal der Sache annehmen; ein MK 3332 lungert ja auch noch hier herum und wartet auf die OP Wink
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [5 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: TONSPEICHERTECHNIK ::.. » MAGNETTON - TECHNIK & HISTORIE
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Bereich Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Eine Frage zum Tonbandgerät Smaragd schmerztablette * Diskussionsboard Magnetton * 8 22.08.2020, 22:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein Bauteil für ein Tonbandgerät Smar... schmerztablette MAGNETTON - TECHNIK & HISTORIE 17 24.07.2020, 19:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Tonbandgerät BG26-2 KB100 MAGNETTON - TECHNIK & HISTORIE 9 11.05.2015, 15:38 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bandmaschine,Tonbandgerät,Studio-Band... MGW51 # Auktionen # 2 30.01.2015, 17:27 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Seltenes Eigenbau-Tonbandgerät schmerztablette * OT - Quasselecke * 4 17.02.2013, 02:28 Letzten Beitrag anzeigen
Rollbalken

Unsere Software nutzt mehr als 70 Erweiterungen, von der großen Mod bis zum kleinsten Snippet. Wir bedanken uns für das Engagement bei:
AbelaJohnB, Acid, acoolwelshbloke, AmigaLink, asdil12, AWSW, blubbin, Brewjah, CBACK, Chaze, DimitriSeitz, Flance, Flipper, FuNEnD3R, Hainer, Jamer, Leuchte, Mac, MagMo, mgutt, mitsubishi,
mosymuis, Niels, Nivisec, Nuttzy, OXPUS, PhilippK, Pthiirk, romans1423, R.U.Serious, S2B, Saerdnaer, scheibenbrot, SlapShot434, Smartor, spooky2280, Tuxman, ultima528, Underhill,
Wicher, ycl6, ~HG~.
phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;  Konfiguration & Layout: IG-FTF © 2009, 2013

Vielen Dank für Ihre Visite bei der Interessengemeinschaft Funk-Technik-Freunde!
Bitte besuchen Sie auch die HP Tonaufzeichnung, das Original von Ralf Rankers,
verantwortlich betreut und fortgeführt von der Interessengemeinschaft.

Impressum