IG-Banner
T R E F F P U N K T   der   I N T E R E S S E N G E M E I N S C H A F T
PN-Board   FAQFAQ   rulesRegeln     LesezeichenLesezeichen   LinksLinkliste   AnmeldungAnmeldung
ArchivArchiv 1   PS-GalerieArchiv 2   GalerieGalerie   TonaufzeichnungTonaufzeichnung   MuseumMuseum     MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil + UCPEinstellungen   LoginLogin

Schon gewusst, ...
Die IG FTF erhebt und speichert personenbezogene Daten ihrer Mitglieder unzugänglich für Unbefugte, gibt diese weder an Dritte weiter noch werden sie zu anderen als den bestimmungsgemäßen Zwecken genutzt. Minimale Informationen sind allen anderen Mitgliedern und sehr begrenzt auch für Besucher erkennbar. Mitglieder haben Anspruch auf umfassende Information und Korrektur ihrer hier gespeicherten Daten; als Autoren verzichten sie auf das Recht zur Löschung dieser Stammdaten. Wer das nicht will, darf kein Mitglied werden. Nichtöffentliche Bereiche sind verifizierten Mitgliedern vorbehalten. Öffentliche Bereiche können Besucher anonym einsehen. Wir werden nicht dieser lächerlichen Verschlüsselungshysterie verfallen sondern weiterhin ein lesefreundliches Portal bleiben!
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 27.02.2020, 16:19
Alle Zeiten sind GMT + 3
 Übersicht » ..:: Bastelbude mit Röhre & IC ::.. » Tips & Tricks
Kontakte reinigen und pflegen mit BALLISTOL
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 2 von 2 [26 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Gehe zu Seite: Zurück 1, 2
Autor Nachricht
mike jordan
ist hier ausgeschlossen.
ist hier ausgeschlossen.


Status:  Offline
Eintritt: 11.03.2006
Mitgliedsnr.: 31
Beiträge: 239

      
BL: Bayern
      rosstal.png



Beitrag16/26, Verfasst am: 15.06.2009, 16:07   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Michael.

Ja klar, putzen will das im Bild sichtbare keiner,
im Innern befinden sich 3 Drehkos mit Scheifkontakten die sehen aehnlich aus. Ich wollte das Ding nur nicht aufmachen. Die Gummidichtung und CU- Folie moegen das nicht so gern.
Kann aber gelegentlich Beispiele bringen.

TV- und UKW- Tuner sind ja schliesslich mein Hobby .


mike
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4986
#: 68
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag17/26, Verfasst am: 15.06.2009, 16:14   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Na da ist ja alles klar Smile

Oder doch nicht - nach meiner Erinnerung war das Innenleben solcher Teile entgegen dem äußeren Eindruck immer(?) recht erfreulich anzuschauen. Die Schleifkontakte der Drehkos allerdings und auch die Umschaltkontakte für die Bandumschaltung der durchstimmbaren Tuner sahen wirklich fies aus. Die Schleifer waren mit einem blutroten Fett bestrichen - das sollte wohl u.a. antikorrosiv wirken. Nur hatte man das dem Fett nicht gesagt Daumen hoch
Oder im Laufe der Jahre einige Inhaltsstoffe wegrationalisiert - das weiß ich nicht, ist nur eine Vermutung.
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
Uli1960 †

Moderator


Status:  Geist
Eintritt: 03.12.2007
Mitgliedsnr.: 6
Beiträge: 69
#: 59
      
BL: NRW
      wegberg.png



Beitrag18/26, Verfasst am: 15.06.2009, 16:26   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Also das Äussere Aussehen eines Tuners trägt nun nicht wirklich zu seiner Funktion bei. Die Drehkos im Inneren natürlich schon. Ich habe mir allerdings angewöhnt, die Teile soweit wie möglich zu zerlegen (- sind ja meist schon an die 50 Jahre alt -) und dann einer gründlichen Reinigung zu unterziehen. Nach Erfolgtem Neuabgleich - der ist dann in jedem Fall nötig - sind die wieder wie neu, und halten (hoffentlich) weitere 50 Jährchen durch...
übrigens habe ich unter anderem auch einen alten Mende-Wobbler im Einsatz . Der "wobbelt" noch echt : Ein an eine Lautsprechermembran befestigter Kern wird in einer Spule bewegt!

Zitat:
TV- und UKW- Tuner sind ja schliesslich mein Hobby .

... und das "Tunoscope" QuestionShocked Smile

Gruss

Uli
__________________________
Wie sagte schon der alte Ohm ?
Wo keine Spannung, da auch kein Strom....
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4986
#: 68
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag19/26, Verfasst am: 15.06.2009, 16:42   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Naja, da kommen wir schon auf einen Nenner Smile

Allerdings bewegt mich die Frage dennoch, ob es bei Sammlern üblich ist, solche Gehäuseteile in ihren Urzustand zu versetzen und wenn ja, wie und mit was.

Hintergrund meiner Fragerei:

Ich habe hier noch ein paar Kühlköpfe von Scheibentridoen stehen und die sehen übel aus. Wenn ich das Silber wieder blank bekäme, dann könnte ich mit farblosem Lack so ein paar schöne Dekoröhren herstellen - brauchen kann die ja eh niemand mehr und wenn doch, der Klarlack kann mit NC-Verdünner auch wieder abgewaschen werden. Es geht mir halt hierbei wirklich nur um die "Schönheit".
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
Uli1960 †

Moderator


Status:  Geist
Eintritt: 03.12.2007
Mitgliedsnr.: 6
Beiträge: 69
#: 59
      
BL: NRW
      wegberg.png



Beitrag20/26, Verfasst am: 15.06.2009, 16:45   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Michael,

wenn Die Röhren nur noch zum ansehen dienen sollen, mach dir einen Topf mit Wasser und Backpulver, und schmeiss die Dinger da rein.... dann werden die wieder schööön.. !

Gruss

Uli
__________________________
Wie sagte schon der alte Ohm ?
Wo keine Spannung, da auch kein Strom....
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4986
#: 68
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag21/26, Verfasst am: 15.06.2009, 17:08   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Das soll funktionieren? Ich kann es ja mal mit einer kleinen versuchen. Die GK60 wiegt kpl. 300 Gramm, für den Kopf der großen GK19 - er wiegt etwa ein Pfund ohne Röhre - der zugleich der Anodenanschluß ist, bräuchte es aber viel "Pulver"; kann ja mal ein Foto machen.

Es wäre schon schön, wenn auch die Keramik wieder richtig weiß werden würde.
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
mike jordan
ist hier ausgeschlossen.
ist hier ausgeschlossen.


Status:  Offline
Eintritt: 11.03.2006
Mitgliedsnr.: 31
Beiträge: 239

      
BL: Bayern
      rosstal.png



Beitrag22/26, Verfasst am: 15.06.2009, 17:37   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Ja das Tunoscope??

Das haben die Kollegen Traub und Benneke, die Macher des RTV 600 erfunden.
Aber? Das Super- Tunoscope im RT100 usw. mit dem man die winzigen PREH Skalen einstellen konnte, ist mir eingerfallen, die halbe Welt hat das copiert, aber ich ging leer aus.

Telefunken hat das schon 1938 in einem Drucktasten- Grossupers mit dem Mag. Auge gebaut.

Ja, bin halt kein Edison und kein Ardenne.
Nach oben
Uli1960 †

Moderator


Status:  Geist
Eintritt: 03.12.2007
Mitgliedsnr.: 6
Beiträge: 69
#: 59
      
BL: NRW
      wegberg.png



Beitrag23/26, Verfasst am: 16.06.2009, 00:23   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Richtig, das SUPERtunoscope... ich bin in der Grundig TI 3/1968 drüber gestolpert. Und da stand ein mir geläufiger Verfassernamen drüber....
übrigens, Kompliment! Sehr gut und verständlich geschrieben - das hab ich mir als 14-Jähriger schon "reingezogen", damals war ich absoluter Grundig - Fan.
Leider habe ich den RT 100 nicht, aber den passenden SV140 dazu.
Aber ich muss aufpassen: Mein Sohn (19) schleicht immer so verdächtig da drum herum - im Gegensatz zu den modernen Anlagen hat dieser Verstärker noch "echte" Leistung!

@Michael: Ja, Versuch macht klug! Mit den meisten Silberteilen soll's gehen, aber nicht zu lange einweichen!
_________________
Gruss
Uli

Kinder betet, der Vater lötet !


Uli lötet nicht mehr - der Tod hat ihn am 13. 9. 2016 im Alter von nur 56 Jahren im Schlaf ereilt. Die ihn kannten sind erschüttert und werden diesen lebensfrohen Mann nie vergessen!
Nach oben
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1662
#: 64
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag24/26, Verfasst am: 14.08.2011, 23:30   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Michael,

falls das mit dem Backpulver nicht klappt:

- Salzwasser zum Sieden bringen
- Silberteil(e) dazugeben
- Alufolie zerschnipseln und dazu geben

meist reichen 15min in diesem Bad zu Reinigung. Natürlich muss anschließen gut gewässert und getrocknet werden.

Statt Salz ginge z.B. auch Soda, allerdings ist das dann schon eine kräftige Lauge (bis PH 12!) - Schutzbrille unbedingt erforderlich! Das würde ich aber erst versuchen, wenn es mit Salz nicht klappt.

P.S.: eine interessante Seite mit den Hintergründen: http://www.chemieunterricht.de/dc2/tip/07_05.htm
_________________
Gruß TipFox
Nach oben
Kitos
Interessent


Status:  Offline
Eintritt: 08.04.2014
Mitgliedsnr.: 176
Beiträge: 4

      
BL: Bayern
      muenchen.png



Beitrag25/26, Verfasst am: 11.05.2014, 16:42   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Das mit dem Salzwasser und dem Aluminium hat meine Mutter immer beim Silberbesteck angewandt. Ich kann mich nicht erinnern, ob sie das mit heißem Wasser machte, ich glaube es geht auch mit kaltem Wasser dauert dann aber länger.
Nach oben
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1662
#: 64
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag26/26, Verfasst am: 11.05.2014, 20:38   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Kitos,

das ist genau richtig. Wie bei vielen chemischen Vorgängen dient die Hitze hier nur zur Beschleunigung Wink
_________________
Gruß TipFox
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 2 von 2 [26 Posts] Gehe zu Seite: Zurück 1, 2
Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: Bastelbude mit Röhre & IC ::.. » Tips & Tricks
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Bereich Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Sicherungshalter - reinigen / ersetzen MGW51 Tips & Tricks 0 18.02.2014, 01:15 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kontakte: Pflege ? aus der Sprühflasche MGW51 Tips & Tricks 0 13.03.2012, 23:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Reinigen von Kleinteilen: Gebissreini... TipFox Tips & Tricks 8 29.08.2007, 01:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schallwand - Lautsprecherstoff - rein... deltamike55 Tips & Tricks 7 10.07.2007, 15:03 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kunststoffteile reinigen MGW51 Tips & Tricks 6 06.07.2007, 19:29 Letzten Beitrag anzeigen
Rollbalken

Unsere Software nutzt mehr als 70 Erweiterungen, von der großen Mod bis zum kleinsten Snippet. Wir bedanken uns für das Engagement bei:
AbelaJohnB, Acid, acoolwelshbloke, AmigaLink, asdil12, AWSW, blubbin, Brewjah, CBACK, Chaze, DimitriSeitz, Flance, Flipper, FuNEnD3R, Hainer, Jamer, Leuchte, Mac, MagMo, mgutt, mitsubishi,
mosymuis, Niels, Nivisec, Nuttzy, OXPUS, PhilippK, Pthiirk, romans1423, R.U.Serious, S2B, Saerdnaer, scheibenbrot, SlapShot434, Smartor, spooky2280, Tuxman, ultima528, Underhill,
Wicher, ycl6, ~HG~.
phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;  Konfiguration & Layout: IG-FTF © 2009, 2013

Vielen Dank für Ihre Visite bei der Interessengemeinschaft Funk-Technik-Freunde!
Bitte besuchen Sie auch die HP Tonaufzeichnung, das Original von Ralf Rankers,
verantwortlich betreut und fortgeführt von der Interessengemeinschaft.

Impressum