IG-Banner
T R E F F P U N K T   der   I N T E R E S S E N G E M E I N S C H A F T
PN-Board   FAQFAQ   rulesRegeln     LesezeichenLesezeichen   LinksLinkliste   AnmeldungAnmeldung
ArchivArchiv 1   PS-GalerieArchiv 2   GalerieGalerie   TonaufzeichnungTonaufzeichnung   MuseumMuseum     MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil + UCPEinstellungen   LoginLogin

Schon gewusst, ...
Die IG FTF erhebt und speichert personenbezogene Daten ihrer Mitglieder unzugänglich für Unbefugte, gibt diese weder an Dritte weiter noch werden sie zu anderen als den bestimmungsgemäßen Zwecken genutzt. Minimale Informationen sind allen anderen Mitgliedern und sehr begrenzt auch für Besucher erkennbar. Mitglieder haben Anspruch auf umfassende Information und Korrektur ihrer hier gespeicherten Daten; als Autoren verzichten sie auf das Recht zur Löschung dieser Stammdaten. Wer das nicht will, darf kein Mitglied werden. Nichtöffentliche Bereiche sind verifizierten Mitgliedern vorbehalten. Öffentliche Bereiche können Besucher anonym einsehen. Wir werden nicht dieser lächerlichen Verschlüsselungshysterie verfallen sondern weiterhin ein lesefreundliches Portal bleiben!
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 17.09.2019, 00:05
Alle Zeiten sind GMT + 3
 Übersicht » ..:: Grundlagen & Datensammlung ::.. » Grundlagenwissen » Bauelemente
Kondensatoren - Trimmer 1937 reparieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [9 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
holger01
Historiker


Status:  Offline
Eintritt: 07.04.2006
Mitgliedsnr.: 57
Beiträge: 77

      
BL: Schleswig-Holstein
      kiel.png



Beitrag1/9, Verfasst am: 06.11.2006, 23:08   

Betreff:   Kondensatoren - Trimmer 1937 reparieren
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo,

viele von euch hatten sicher schon mal mit kapazitätslosen Trimmer C's zu kämpfen. Hier habe ich mal ein so ein Teil, Baujahr 1939, zerlegt. Die Nietverbindung am Stator ist hochohmig geworden. Als Folge lies sich der zugehörige MW Vorkreis am oberen Ende nicht mehr abgleichen.



Holger
Nach oben
franz47
Interessent


Status:  Offline
Eintritt: 10.06.2006
Mitgliedsnr.: 117
Beiträge: 5
#: 60
      
BL: Bayern
      bayern.gif



Beitrag2/9, Verfasst am: 07.12.2006, 01:53   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Holger,

das ist ein bekannter und beliebter Fehler! Besonders heimtückisch sind diese Trimmer, wenn man glaubt durch Nachlöten den Kontakt verbessern zu können - dann löst sich das aufgedampfte Silber ...

Übrigens tritt diese Art von Fehler auch bei neueren Trimmern dieser Bauart auf (mit Lötung, ohne Hohlniete)- auch da gibt es oft Unterbrechungen zum aufgedampften Silberbelag.

Wahrscheinlich hilft da nur Leitsilberlack, aber das habe ich noch nicht ausprobiert.

Hat jemand Erfahrung bzgl. der Dauerhaftigkeit solcher Reparaturen?

Gruß Franz
Nach oben
Andreas
Bitte Admin kontakten!
Bitte Admin kontakten!


Status:  Offline
Eintritt: 27.03.2006
Mitgliedsnr.: 56
Beiträge: 443
#: 64
      
BL: Baden-Württemberg
      villingen.png



Beitrag3/9, Verfasst am: 07.12.2006, 08:24   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Habe keine guten Erfahrungen mit Reparaturversuchen.
Was mir auch schon des öfteren vorkam, waren Kurzschluß.
Im UKW-Tuner stirbt dann meist die ECCxx.
Bin deshalb mal auf die Suche nach Ersatzteilen gegangen und wurde bei Pollin fündig. 3...12 u. 10...40 pF. (Gibt es auch noch bei Bürklin in drei verschiedenen Bauformen.)
_________________
Gruß
Andreas
Nach oben
GeorgS

hat uns leider verlassen.
hat uns leider verlassen.


Status:  Offline
Eintritt: 10.04.2006
Mitgliedsnr.: 75
Beiträge: 130

      

      germany.gif



Beitrag4/9, Verfasst am: 07.12.2006, 15:58   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo,

der keramische Trimmer oben stammt von vor dem Krieg? Hätte ich nicht gedacht, aber man lernt nie aus...

Was die Beschichtung mit Silber betrifft, wird Silber für dünne Schichten nicht aufgedampft, sondern gesputtert. Für eine Schicht auf so einem Trimmer wäre das aber viel zu dünn, die wird chemisch abgeschieden, wie auch bei Spiegeln bis in die 60er/70er üblich.

Wer sich traut, einen Silberspiegel zu machen (Rezepte gibts im Net genug) könnte den Trimmer "reparieren". Das schwierigste ist dabei die "Lenkung" der Abscheidung auf die richtigen Flächen. Zusätzlich könnte man dann anschließend noch elektrolytisch Silber auftragen, damit erhielte man eine Schicht, die dann ewig hält.



Gruß
Georg
_________________
Der Selbstbetrug ist die gefährlichste und nichtsdestotrotz häufigste Sorte von Betrug
Nach oben
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1654
#: 64
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag5/9, Verfasst am: 07.12.2006, 20:07   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Passend zum Thema:


_________________
Gruß TipFox
Nach oben
holger01
Historiker


Status:  Offline
Eintritt: 07.04.2006
Mitgliedsnr.: 57
Beiträge: 77

      
BL: Schleswig-Holstein
      kiel.png



Beitrag6/9, Verfasst am: 07.12.2006, 23:39   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Jürgen,
hallo Forum,


das sind interessante Informationen. Das Modell 2496 findet sich sogar in den Unterlagen wieder. Die Abmessungen stimmen auch. Nur die Stellschraube ist bei dem zerlegten Teil etwas höher. Mit Baujahr 39 dürfte das aber auch eine recht frühe Ausgabe dieser Bauart sein. Ein Modell früher, Baujahr 37, habe ich noch diese Bauform vorgefunden. (Beides Lorenz)


Qualitativ scheinen die allerdings besser zu sein. Trotz des biblischen Alters, hatte ich noch keinen kaputten von dieser Bauform. Von guter Qualität ist übrigens auch der in diesen Geräten verbaute Drehkondensator. Die Dinger sind unverwüstlich, allerdings sind Abmessungen und Gewicht auch gewaltig. Das verarbeitete Material reicht heute vermutlich für mehrere komplette Radios.




Holger
Nach oben
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1654
#: 64
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag7/9, Verfasst am: 08.12.2006, 00:03   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Wobei dieser ältere Typ ja ein typischer Vertreter eines "Quetschers" ist - also auch ein anderes Prinzip ... Wink
_________________
Gruß TipFox
Nach oben
Andreas
Bitte Admin kontakten!
Bitte Admin kontakten!


Status:  Offline
Eintritt: 27.03.2006
Mitgliedsnr.: 56
Beiträge: 443
#: 64
      
BL: Baden-Württemberg
      villingen.png



Beitrag8/9, Verfasst am: 08.12.2006, 00:32   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Bei den "Quetschern" hat man oft eine defekte Glimmerscheibe als Fehlerursache. Die kann man recht gut ersetzen, womit das Teil wieder wie neu funktioniert.
Für mich ist unklar, warum diese Quetscher durch die Trimmer ersetzt wurden. Die Quetscher konnte man sehr feinfühlig einstellen, der Aufbau war einfach und die Funktion langlebig und sicher.
_________________
Gruß
Andreas
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4973
#: 68
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag9/9, Verfasst am: 03.02.2014, 23:32   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Andreas schrieb wie folgt:
Für mich ist unklar, warum diese Quetscher durch die Trimmer ersetzt wurden.


Nun, das liegt auf der Hand: Aus Kostengründen!

Die keram. Scheibentrimmer lassen sich als Massenteile viel preiswerter herstellen und sind zudem deutlich kleiner in den Abmessungen. Damit lassen sich die gesamten HF-Baugruppen kleiner und einfacher realisieren. Bei einem simplen Massenartikel wie es ein Radio nunmal ist, muß man mit Zehntelpfennigen rechnen. Auch damals schon.

Nur wenige wirkliche Spitzengeräte, die freilich ihren Preis hatten, sind ein bisschen aufwendiger konstruiert und eben auch mit etwas höherwertigeren Materialien bestückt worden. Dort hat man dann statt der Scheibentrimmer eben Luft- oder Spindeltrimmer eingebaut. Die sind absolut zuverlässig weil werthaltig und damit den keramischen Kameraden deutlich überlegen. Auch im Preis Smile
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1 [9 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: Grundlagen & Datensammlung ::.. » Grundlagenwissen » Bauelemente
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Bereich Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Montage von großen Keramik-Kondensatoren TipFox Tips & Tricks 0 19.08.2015, 14:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kondensatoren - Höchstzulässiger Rest... TipFox Bauelemente 0 30.03.2012, 16:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Birkenwerder 1937 MGW51 Stars & Musik von gestern 0 15.10.2011, 03:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge !Schaltzeichen: Kondensatoren MGW51 Bauelemente 0 15.09.2011, 12:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kondensatoren - Elko: was geht in ihm... MGW51 Bauelemente 14 24.08.2011, 11:32 Letzten Beitrag anzeigen
Rollbalken

Unsere Software nutzt mehr als 70 Erweiterungen, von der großen Mod bis zum kleinsten Snippet. Wir bedanken uns für das Engagement bei:
AbelaJohnB, Acid, acoolwelshbloke, AmigaLink, asdil12, AWSW, blubbin, Brewjah, CBACK, Chaze, DimitriSeitz, Flance, Flipper, FuNEnD3R, Hainer, Jamer, Leuchte, Mac, MagMo, mgutt, mitsubishi,
mosymuis, Niels, Nivisec, Nuttzy, OXPUS, PhilippK, Pthiirk, romans1423, R.U.Serious, S2B, Saerdnaer, scheibenbrot, SlapShot434, Smartor, spooky2280, Tuxman, ultima528, Underhill,
Wicher, ycl6, ~HG~.
phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;  Konfiguration & Layout: IG-FTF © 2009, 2013

Vielen Dank für Ihre Visite bei der Interessengemeinschaft Funk-Technik-Freunde!
Bitte besuchen Sie auch die HP Tonaufzeichnung, das Original von Ralf Rankers,
verantwortlich betreut und fortgeführt von der Interessengemeinschaft.

Impressum