IG-Banner
T R E F F P U N K T   der   I N T E R E S S E N G E M E I N S C H A F T
PN-Board   FAQFAQ   rulesRegeln     LesezeichenLesezeichen   LinksLinkliste   AnmeldungAnmeldung
ArchivArchiv 1   PS-GalerieArchiv 2   GalerieGalerie   TonaufzeichnungTonaufzeichnung   MuseumMuseum     MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil + UCPEinstellungen   LoginLogin

Schon gewusst, ...
Die IG FTF erhebt und speichert personenbezogene Daten ihrer Mitglieder unzugänglich für Unbefugte, gibt diese weder an Dritte weiter noch werden sie zu anderen als den bestimmungsgemäßen Zwecken genutzt. Minimale Informationen sind allen anderen Mitgliedern und sehr begrenzt auch für Besucher erkennbar. Mitglieder haben Anspruch auf umfassende Information und Korrektur ihrer hier gespeicherten Daten; als Autoren verzichten sie auf das Recht zur Löschung dieser Stammdaten. Wer das nicht will, darf kein Mitglied werden. Nichtöffentliche Bereiche sind verifizierten Mitgliedern vorbehalten. Öffentliche Bereiche können Besucher anonym einsehen. Wir werden nicht dieser lächerlichen Verschlüsselungshysterie verfallen sondern weiterhin ein lesefreundliches Portal bleiben!
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 13.11.2018, 22:04
Alle Zeiten sind GMT + 3
 Übersicht » ..:: FUNK-TECHNIK & -GESCHICHTE ::.. » RUNDFUNKGESCHICHTE
UKW abgeschaltet !!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 2 von 6 [76 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, 4, 5, 6 Weiter
Autor Nachricht
DM1OAB
Historiker


Status:  Offline
Eintritt: 05.09.2006
Mitgliedsnr.: 51
Beiträge: 24

      
BL: Hessen
      hessen.gif



Beitrag16/76, Verfasst am: 21.09.2006, 23:19   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Also ich bin mir nicht sicher ob sich das wirklich so einfach machen lässt mit der Abschaltung.

Bisher hat sich kommerziell immer nur das durchsetzen lassen, was dem Endverbraucher auch wirklich einen Nutzen gebracht hat.

z.B.:
Kabelfernsehen und Sat-TV hat sich damals nur durchgesetzt, weil die Menschen mehr Programme mit, zumindest gehofften, besseren Inhalt bekamen. Über Antenne kamen ja nur die 3 öffentlich Rechtlichen. Auch als dann einige Private über die Antenne kamen, hat das die Nutzer nicht richtig froh gemacht, da die Sendeleistungen gering und damit die Qualität schlecht war. Also weiterhin die Motivation> bessere Qualität und Programmvielfalt. Erst heute kann sich z.B. DVB-T durchsetzen, weil es wieder einen Nutzen für uns hat> Die Kabelgebühren gehen mittlerweile allen auf die Nerven und die SAT Anlagen sind bei vielen anzuschließenden Fernsehren nicht mehr ganz so einfach und billig zu bauen. Da ist doch DVB-T einfach genial einfach und kostengünstig! DAS IST DIE MOTIVATION

Wir hatten solche oder ähnlich Beispiele in der Vergangenheit immer wieder. Es gab z.B, die Bildplatte als Konkurrenz zu VHS, hat sich nicht durchgesetzt weil der Nutzen nicht ausreichend war.

Das gleiche mit DAT oder DSR oder noch früher HiCOM oder oder.

Also ich denke, da wir jetzt noch keinen Handlungsbedarf sehen uns ein digitales Radio zu kaufen, da eben der Nutzen nicht ersichtlich ist, wird es schwer sein 2012 einfach abzuschalten.
Auch die Autohersteller bieten doch schon einige Zeit als Erstausrüstung das Digitale, aber wie viele verkaufen die?

Ich sehe das einstweilen noch gelassen, solange noch kein echter Nutzen wie in dem Beispiel oben vorliegt und da meine ich sichtbare und fühlbare Nutzen für den Laien, der einfach nur sein Küchen-/Schlafzimmer-/Badezimmer- oder sonst was Radio nutzen will.

In dem Sinne Ruhe bewahren . . .
Nach oben
kbzw27
Historiker


Status:  Offline
Eintritt: 06.09.2006
Mitgliedsnr.: 65
Beiträge: 28

      
BL: Sachsen
      Freital.png



Beitrag17/76, Verfasst am: 22.09.2006, 12:45   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo,

das mit der Abschaltung sehe ich ein wenig pessimistischer.

Schließlich ist dazu ein Gesetz der Regierung erlassen wurden, welches EU Recht umsetzen soll. Insofern müsste man das Gesetz ändern oder abschaffen. Ob es eine "Revolution" geben wird ?

Ich denke nicht, das deutsche Volk ist da viel zu ruhig. Einige werden schmollen und eben erst mal nichts hören. Die anderen sehen zu, das doch irgendwas wieder zu hören sein wird. Der Verkauf der Geräte wird schon anlaufen, sobald man dem Volk das ordentlich klar macht.

Das unsere Sammlungen dann nur noch "Schrott" sind wird keinen ernsthaft stören, außer uns.


Gruß Klaus
Nach oben
<Freiburg>
unregistriert
unregistriert


Status:  Offline
Eintritt: 01.09.2006
Mitgliedsnr.: 197
Beiträge: 5

      



Beitrag18/76, Verfasst am: 22.09.2006, 20:31   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo,

ja ich sehe es auch so, man wird es nach einer Übergangsphase abschalten, genauso wie es beim Fernsehen auch gemacht wurde. Viele wissen es noch nicht wirklich das man über die Zimmerantenne überhaupt keinen Empfang mehr hat.
Gut, beim Radio würden es die Leute wesentlich eher merken.
Es ist wie mit allem, wenn die Sache lange genug propagiert wird und mit Hilfe der Medien erst richtig in Gang kommt, gibt es kein Zurück mehr.

Sendersuchlauf ade, Du wirst mir fehlen ............


Grüsse
Peter
Nach oben
ThomasT
Bitte Admin kontakten!
Bitte Admin kontakten!


Status:  Offline
Eintritt: 11.05.2006
Mitgliedsnr.: 77
Beiträge: 67

      

      germany.gif



Beitrag19/76, Verfasst am: 22.09.2006, 22:53   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Klaus, Hallo Peter, Hallo Forum,

wie Klaus schon schreibt sehe ich das auch pessimistisch. Es wird EU-Gesetz werden.
Ist ja auch schon lange angekündigt worden in der Fachpresse. Wie ich das erste Mal davon gelesen habe, habe ich noch gedacht: das ist ja lange hin, 2010, dauert ja noch. Jetzt rückt das Jahr 2010 aber verdächtig schnell in Nähe.

Genau so, wie Peter es schreibt mit dem Fernsehen. Die Japaner haben da auch nicht lange gefackelt. Datum gesetzt und ohne Digital-Apparat war ganz rigoros nichts mehr mit Fernsehen über Antenne.

Mit dem Belkin Sender werde ich mal sehen, ob ich vom Kollegen aus Dänemark in 14 Tagen mal seinen Belkin ausleihen kann, um sicherzustellen, daß meiner wirklich defekt ist. Ich vermute aber, das der Kollege es nicht gemerkt hat, daß es Verzerrungen gibt, da er das Gerät im Auto benutzt. Sein Diesel ist etwas lauter und er hört nur Hardrock.
_________________
Mit freundlichen Grüßen
ThomasT
Nach oben
<Witchcraft>

unregistriert
unregistriert


Status:  Offline
Eintritt: 05.11.2006
Mitgliedsnr.: 198
Beiträge: 3

      

      germany.gif



Beitrag20/76, Verfasst am: 06.11.2006, 00:23   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Nun, über dieses Thema denke ich auch schon einige Zeit nach. Das mit der Abschaltung des UKW-Bereichs ist übrigens auch auf den Webseiten des WDR nachzulesen. Die sollten eigentlich auch verläßliche Infos haben.

Was mache ich dann mit meinem geliebten Grundig Satellit 3400, welcher mir morgens immer mein Frühstück versüßt ?

Mein Grundig Yacht-Boy wird dann ebenso wie mein alter Awia Ghetto-Blaster aus dem Jahre 1983 nur noch die Rolle von Statisten übernehmen.

Das wäre verdammt schade drum.....

Zumal ich diese ganzen Oldies in der heutigen "digitalen" Zeit immer als sehr "erfrischend" empfinde.

Eine Möglichkeit wäre halt, sich selbst einen Sender zu installieren. Es gab (gibt ?) bei Conrad mal einen recht preiswerten Bausatz für einen sogenannten "Testsender", der bei ordentlicher Betriebsspannung und einer guten Antenne in der Lage ist in einem Umkreis von ca. 100 m sogar recht leistungsstarke Sender auf der gleichen Frequenz zu "bügeln".
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4924
#: 67
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag21/76, Verfasst am: 06.11.2006, 09:06   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Ich glaube nicht recht daran, daß auf den Rundfunkbändern mit einem Schlage Funkstille herrschen wird.

Die Öffentlich-Rechtlichen - was für ein haarsträubender Begriff! - werden, kraft ihrer Wassersuppe, natürlich die Antennen erden. Es dürfte ihnen egal sein, ob das im Interesse der Rundfunkteilnehmer ist. Die nie versiegende Quelle der Zwangsgebühren wird dann eben wieter ausgedehnt. Computer sind ja schon in ein paar Wochen "Mode" und als nächstes werden Handybesitzer abkassiert werden.

Bei ersterem ist es an den Betrieben selbst, die Zahlung zu verweigern - ich werde mich jedenfalls nicht für zweifelhafte Gewinnspiele und Sinnlosgelaber abzocken lassen und da kann ich sehr stur sein! Und ob man
ein Handy zum überleben nötig hat, muß jeder für sich entscheiden. Ich komme seit der Zwangsenteignung durch Abschaltung des C-Netzes sehr gut ohne sowas aus.

Als vor gut eineinhalb Jahrzehnten unsere Farbfernseher über Nacht nur noch Schrottwert hatten - wir wurden ja ungefragt mit dem PAL-System beglückt - hatte ich meine Kiste weder umgestellt noch durch ein neues Westmodell ersetzt. Polska 1 und 2 ging ja noch, ebenso wie der Tscheche. Auf Polen kamen oft deutschsprachige Filme und Sendungen, welche nicht synchronisiert sondern nur "darübergelabert" oder mit Untertiteln ausgestrahlt wurden. Das war etwas lästig, aber wenigstens konnte man was sehen und ggfs. hören. Ein ungetrübter Genuß war es freilich nicht.

Also, der Fernseher wurde an die Straße gestellt und war nach 10 Minuten in einem Auto mit schwarzem Kennzeichen. Einst hatte ich dafür 3.600 Mark hinlegen dürfen - jetzt konnte ich froh sein, daß er einen neuen Besitzer gefunden hatte, der damit ganz sicher noch viele Jahre zufrieden gewesen sein wird.

Wenn die staatlichen UKW-Sender verstummt sind, dann wird der private Dudelfunk mit den "besten Hits aller Zeiten" das Volk auf den freien UKW-Frequenzen beglücken. Dessen bin ich mir sicher. Inhalte sind auch beim "Öffentlichen" zunehmend Mangelware bzw. Fehlanzeige - weil sie nicht nur fähiges Fachpersonal sondern natürlich auch Geld kosten. Zudem ist niemand von den maßgeblichen Leuten daran interessiert. Von der Masse der Konsumenten allerdings auch nicht!!! Es ist eben eine Wechselwirkung: Solange jeder Schrott zähneknirschend zwar, aber dennoch kontinuierlich bezahlt wird, darf mann nicht erwarten, daß sich qualitative Verbesserungen einstellen werden. Im Gegenteil, es wird noch miserabler produziert werden und es wird dafür noch mehr Geld den Stümpern hinten rein geschoben werden. Letztlich wird ja die heranwachsende Generation schon von frühesten Tagen an auf diesen optisch-akustischen Müll dressiert! Sie kennt ja nichts anderes!

Viele Alternativen werden nicht bleiben; DW auf KW und dann wird es auch schon sehr dünn. Vielleicht bleibt ein AM-Sender auf MW als Not- bzw. Katastrophensender erhalten. Das wäre zumindest wünschenswert. Wie oft Wünsche zur Realität werden, wird wohl jeder selbst abschätzen können.

Jeder Radiosammler ist wohl sehr gut beraten, wenn er sich ernsthaft mit der eigenen Programmgestaltung befaßt, um seinen Kästen ein glücklich zwinkerndes Auge und sich selbst und der Nachwelt ein authentisches Hörerlebnis gönnen kann.

Kein Schatten ohne Licht:
Die Leute werden massenhaft ihre noch vorhandenen Geräte entsorgen und sie werden dies nicht über Ihbee tun weil dort der Erlös gerademal die Gebühren und Aufwendungen für´s Einstellen deckt. Da tun sich Chancen auf Mr. Green
Es ist anzunehmen, daß es dann auch Geld kosten wird, wenn man so ein Gerät als "Elektronikschrott" zur Entsorgung gibt. Die Chance für jeden Sammler, durch ein paar Annoncen eine kostenlose Abholung zu offerieren.
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
Holger66
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 27.03.2006
Mitgliedsnr.: 17
Beiträge: 291
#: 52
      
BL: NRW
      nettetal.png



Beitrag22/76, Verfasst am: 06.11.2006, 17:53   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Michael,


Deiner Ansicht von wegen Dudelfunk kann ich leider nichts als zustimmen!

Die endgültige Abschaltung von UKW wird, wenn sie denn kommt, aber ganz rigoros sein, ab dem Datum X wird jeder, der da sendet, ein "Pirat" sein, Du weißt doch, wie sowas in Deutschland läuft. Womöglich sitzen schon irgendwo welche, die sich die Hände reiben und nur auf das Freiwerden der Frequenzen warten, um sie dann mit Billigung der Obrigkeit mit etwas legalem zu füllen. Wer weiß ?

Jedenfalls wird hier wieder mal in völliger Verachtung des Volkswillens gehandelt, wie schon beim Euro und diversen anderen Fällen.

Holger
_________________
DRM = QRM !
Nach oben
<Witchcraft>

unregistriert
unregistriert


Status:  Offline
Eintritt: 05.11.2006
Mitgliedsnr.: 198
Beiträge: 3

      

      germany.gif



Beitrag23/76, Verfasst am: 07.11.2006, 00:12   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Nun ja, eine Frage wäre ja auch noch, ob da überhaupt Frequenzen frei werden.


Beim DBVT z.B. ist es ja wohl so, das die Frequenzen weiter verwendet werden und nur anders moduliert, bzw. digital genutzt werden.

Falls mit dem "Dudelfunk" private, angemeldete und somit zulässige Sender gemeint sein sollten, finde ich die Bezeichnung "Pirat" allerdings etwas hart.
Auch wenn ich sie nicht sonderlich mag ...
Nach oben
Holger66
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 27.03.2006
Mitgliedsnr.: 17
Beiträge: 291
#: 52
      
BL: NRW
      nettetal.png



Beitrag24/76, Verfasst am: 07.11.2006, 07:33   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Jürgen,

nee, Du verstehst mich falsch. Ab dem Stichtag X, so fürchte ich, wird es einfach per Gesetz illegal sein, da zu senden, weil das Band für irgendetwas anderes verwendet wird. Und wer es doch macht, ist eben ein Pirat. Die Politiker pflegen in solchen Sachen Nägel mit Köpfen zu machen, wenn sie sich einmal einig geworden sind.

Kann ja sogar sein, daß die neuen digitalen Dienste auch auf unser gutes, altes UKW-Band ausgedehnt werden, dann geht sowieso nichts mehr, so ähnlich eben wie DRM auf KW und MW.

Nebenbei: in welchem Frequenzbereich sendet eigentlich DAB ?


Gruß
Holger
_________________
DRM = QRM !
Nach oben
mike jordan
ist hier ausgeschlossen.
ist hier ausgeschlossen.


Status:  Offline
Eintritt: 11.03.2006
Mitgliedsnr.: 31
Beiträge: 239

      
BL: Bayern
      rosstal.png



Beitrag25/76, Verfasst am: 07.11.2006, 12:07   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Holger,

guck mal da:

das ist im VHF FS-Band Kanal 11 und 12

Link fuer dich

Allgemein DAB:

link

mike


Nachtrag zum folgenden Post:
man darf eben nicht immer glauben was irgendwer erzaehlt.

Das hier ist eine Verlautbarung des MDR:

Was ist besser am DIGITAL RADIO?
Sie empfangen einen digitalen Datenstrom von 1,5 Megabit pro Sekunde.
Darin sind nicht nur die Radio-Programme enthalten, sondern auch weitere Angebote.
Im Vergleich zu UKW zeichnet sich DIGITAL RADIO durch eine wesentlich bessere Empfangsqualität (nahe CD-Qualität) aus.

Bei der UKW-Verbreitung wird pro Frequenz ein Programm verbreitet.
Bei DIGITAL RADIO werden in einem Ensemble sechs bis acht Radioprogramme und zusätzliche Datendienste verbreitet.

[Dieser Beitrag wurde am 07.11.2006 - 16:17 von mike aktualisiert]
Nach oben
<Witchcraft>

unregistriert
unregistriert


Status:  Offline
Eintritt: 05.11.2006
Mitgliedsnr.: 198
Beiträge: 3

      

      germany.gif



Beitrag26/76, Verfasst am: 07.11.2006, 12:11   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Holger,

DAB sendet zur Zeit im DAB-Band-3, 174 - 240 MHz und im DAB-L-Band, 1452 - 1490 MHz.

Ich könnte mir allerdings auch vorstellen, das DAB nach Abschaltung der "alten" UKW-Sender auf deren Bereich ausgedehnt wird.

Edit: Was soll an DAB eigentlich so toll sein, die Klangqualität ?

Das kann ich mir eigentlich nicht so recht vorstellen, denn wenn ich es richtig verstanden habe ist das nur mp3 Qualität zwischen 128 und 192 kbp/s. Und das ist ja nun keine CD-Qualität, so wie's beworben wird.
Nach oben
DM1OAB
Historiker


Status:  Offline
Eintritt: 05.09.2006
Mitgliedsnr.: 51
Beiträge: 24

      
BL: Hessen
      hessen.gif



Beitrag27/76, Verfasst am: 18.11.2006, 16:36   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Freunde,


das Thema ist scheinbar doch noch nicht zu Ende diskutiert! Ich hatte ja schon in meinen ersten Post zu diesem Thema meine Bedenken angekündigt, dass das nicht so einfach abgeschaltet werden kann. Jetzt gibt es zwei interessante Beiträge, die uns hoffen lassen. Ich jedenfalls sehe es nach wie vor positiv. Man kann nicht so ohne weiteres per "Order de Massa" einfach abschalten.


UKW Abschalt Info_1

UKW Abschaltung_2

Grüße
Nach oben
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1636
#: 63
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag28/76, Verfasst am: 18.11.2006, 16:50   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Nun ja - also im ersten Post wird ein Techniker des NDR bemüht - hmmmm Wink

Nix gegen Techniker, bin selber einer - aber von (Medien)Politik versteht "so einer" recht wenig.

Wenn Du mich 1990 gefragt hättest, wann denn endlich das gesamte Telefonnetz digitalisiert sein wird, hätte ich korrekt geantwortet: 2017.

Unglaublich? Aber so war der Plan. Tja - und 1998 musste dann auf einmal alles fertig sein. Wir haben in der Zeit 1992...1998 Überstunden nur noch in Wochen gerechnet Wink . 19 Jahre Planung einfach unter den Tisch gekehrt...

Übertragen auf den digitalen Rundfunk: es kann schnell - aber auch langsam gehen, jedenfalls entscheiden das nicht die Techniker - schon eher die Hörer.
_________________
Gruß TipFox
Nach oben
DM1OAB
Historiker


Status:  Offline
Eintritt: 05.09.2006
Mitgliedsnr.: 51
Beiträge: 24

      
BL: Hessen
      hessen.gif



Beitrag29/76, Verfasst am: 18.11.2006, 17:01   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

eben! es entscheiden die Hörer und nicht die Politik oder gar das Europaparlament!

Ich denke das Prof. Rudolph die Sachlage schon sehr genau einschätzt, denn ohne die Akzeptanz der Nutzer geht nix. Das haben die tollsten technischen Entwicklungen der Vergangenheit nicht nur einmal gezeigt.

Zum Thema Fernmelde.
Der Nutzen der digitalen Vermittlungstechnik ist ja auch nicht wegzudiskutieren. Die alte Technik war ja schon lange hinter dem Mond. Weder die EMD Wähler und schon gar nicht die Hebdrehwähler könnten das leisten, was sich eine entwickelnde Gesellschaft vorgestellt hat. Vor allem weil andere Länder schon sehr viel weiter waren. Das sieht man auch daran, dass die digitalen Vermittlungen von SEL, (LED Gräber) schon zu Installationszeiten veraltet waren...
Nach oben
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1636
#: 63
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag30/76, Verfasst am: 18.11.2006, 17:06   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Das ist schon richtig - die eigentliche Triebfeder war aber die Regulierung. Nur in einem volldigitalen Netz ist überhaupt so etwas denkbar - man denke nur an die "Rufnummernportabilität" und und und, ach, die Liste wäre sehr lang Wink

Aber das wäre jetzt ein neues Thema und gehört eigentlich nicht hier her...
_________________
Gruß TipFox
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 2 von 6 [76 Posts] Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, 4, 5, 6 Weiter
Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: FUNK-TECHNIK & -GESCHICHTE ::.. » RUNDFUNKGESCHICHTE
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Rollbalken

Unsere Software nutzt mehr als 70 Erweiterungen, von der großen Mod bis zum kleinsten Snippet. Wir bedanken uns für das Engagement bei:
AbelaJohnB, Acid, acoolwelshbloke, AmigaLink, asdil12, AWSW, blubbin, Brewjah, CBACK, Chaze, DimitriSeitz, Flance, Flipper, FuNEnD3R, Hainer, Jamer, Leuchte, Mac, MagMo, mgutt, mitsubishi,
mosymuis, Niels, Nivisec, Nuttzy, OXPUS, PhilippK, Pthiirk, romans1423, R.U.Serious, S2B, Saerdnaer, scheibenbrot, SlapShot434, Smartor, spooky2280, Tuxman, ultima528, Underhill,
Wicher, ycl6, ~HG~.
phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;  Konfiguration & Layout: IG-FTF © 2009, 2013

Vielen Dank für Ihre Visite bei der Interessengemeinschaft Funk-Technik-Freunde!
Bitte besuchen Sie auch die HP Tonaufzeichnung, das Original von Ralf Rankers,
verantwortlich betreut und fortgeführt von der Interessengemeinschaft.

Impressum