IG-Banner
T R E F F P U N K T   der   I N T E R E S S E N G E M E I N S C H A F T
PN-Board   FAQFAQ   rulesRegeln     LesezeichenLesezeichen   LinksLinkliste   AnmeldungAnmeldung
ArchivArchiv 1   PS-GalerieArchiv 2   GalerieGalerie   TonaufzeichnungTonaufzeichnung   MuseumMuseum     MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil + UCPEinstellungen   LoginLogin

Schon gewusst, ...
Die IG FTF erhebt und speichert personenbezogene Daten ihrer Mitglieder unzugänglich für Unbefugte, gibt diese weder an Dritte weiter noch werden sie zu anderen als den bestimmungsgemäßen Zwecken genutzt. Minimale Informationen sind allen anderen Mitgliedern und sehr begrenzt auch für Besucher erkennbar. Mitglieder haben Anspruch auf umfassende Information und Korrektur ihrer hier gespeicherten Daten; als Autoren verzichten sie auf das Recht zur Löschung dieser Stammdaten. Wer das nicht will, darf kein Mitglied werden. Nichtöffentliche Bereiche sind verifizierten Mitgliedern vorbehalten. Öffentliche Bereiche können Besucher anonym einsehen. Wir werden nicht dieser lächerlichen Verschlüsselungshysterie verfallen sondern weiterhin ein lesefreundliches Portal bleiben!
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 26.08.2019, 06:38
Alle Zeiten sind GMT + 3
 Übersicht » ..:: Grundlagen & Datensammlung ::.. » Grundlagenwissen » Bauelemente
Netzstecker - Europastecker
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 2 von 2 [19 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Gehe zu Seite: Zurück 1, 2
Autor Nachricht
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4972
#: 68
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag16/19, Verfasst am: 04.02.2014, 05:11   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Ich habe wirklich keine Ahnung ob und wo es noch Gleichstromnetze gibt - ausschließen würde ich das aber genausowenig wie Ortschaften ohne Stromanschluß.

Wir sind hier in Mitteleuropa etwas verwöhnt von der überdurchschnittlichen Versorgungssicherheit - aber wollen wir mal nicht zu laut jubilieren Exclamation

Als Konjunkturprogramm kann man das doch auch nicht sehen - es wird sicher keine Abwrackprämie für alte Stecker geben, also das schließe ich aus, alleine schon wegen der langen Anlaufphase. Wenn so ein Riesenland wie Brasilien diese Sache per Gesetz angegangen ist, dann darf man das getrost als Probelauf für den Rest der Welt werten.
Wir haben hier in Zentraleuropa - vermutlich - inzwischen eine einheitliche Netzspannung die sich im Bereich von 220 . . . 240 Volt bewegt. Es hat Jahrzehnte gebraucht, bis es soweit war. Ich selbst kann mich noch an das 127 Volt Netz gut erinnern, welches bis Ende der 60-er im Hirschfelder Raum dominierte. In anderen ON lagen 115 oder 2x110 V an - die Menschen wußten das und verhielten sich entsprechend. Die heutige Oberflächlichkeit ist eine Eigenart, welche der westlichen Lebensweise entspringt - der Wohlstand treibt nunmal sonderliche Blüten. Dort wo das Lebensniveau weit darunter liegt, sind die Menschen aufmerksamer, schon weil sie nicht unnötig etwas einbüßen wollen. Also ich habe da keinerlei Bedenken, daß in den "Urwaldsiedlungen" reihenweise Geräte zerschossen werden weil sie halt für andere Strom / Spannung ausgelegt sind.
Der Dreistift-Stecker kann baubedingt in keine andere Dose eingestöpselt werden - damit ist das System aus sich heraus grundsätzlich allen hierzulanden bisher gebräuchlichen Systemen weit überlegen.
Klar, es gibt natürlich auch und nicht erst seit ein paar Jahren in D verschiedene Netzsteckersysteme, welche aber wohl ausschließlich im industriellen Sektor angesiedelt sind. In den Haushalten existieren nur die Doppellochdosen mit und ohne Schutzkontakt.

Ein anderer Stecker für Gleichstrom wäre nicht zielführend - dort wo es das noch gibt, müssen grundsätzlich andere Steckdosen hin, wobei es fraglich ist, ob die Menschen dort auf sowas wie Steckverbindungen überhaupt Wert legen! Mir kommen da nur die Urlaubsimpressionen von Hajos Griechenlandaufenthalt in den Sinn - soweit weg ist das Chaos garnichtmal von uns Smile

Ich bin jedenfalls gespannt, ob das alles noch zu meinen Lebzeiten Realität wird. Das ist kein Ulk, ich will schon noch ein paar Jahre herumkrebsen doch wenn ich bedenke, daß seit 1986 an diesem Problem gebosselt wird, dann weiß ich auch, daß man dazu in anderen Dimensionen rechnen muß - unsere Spitzenkräfte wie Mehlwurm und Konsorten haben das längst erkannt und leben es vor.

Naja, 40 Jahre unbeschadet mit einem Schaltfehler leben ist doch der beste Beweis dafür, daß es auch funktioniert hat aufdentischhau
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1654
#: 64
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag17/19, Verfasst am: 04.02.2014, 12:25   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

MGW51 schrieb wie folgt:


Naja, 40 Jahre unbeschadet mit einem Schaltfehler leben ist doch der beste Beweis dafür, daß es auch funktioniert hat aufdentischhau


Genau genommen war das reines Glück. Es war eine Steckdose in der Garage - und viele Werkzeuge die man dort verwendet, sind schutzisoliert - haben also keinen Schutzkontakt am Stecker.

Aber irgend wann war es dann doch so weit, dass mal ein Gerät mit Schutzleiter angeschlossen wurde - zum (nochmaligen) Glück war ich derjenige welcher - ich konnte das leichte "Kribbeln" am Gehäuse direkt einordnen. Meiner Mutter wäre es wohl gar nicht direkt aufgefallen ... solange man einigermaßen isoliert steht, merkt man fast nichts ...

Ursache war eine Vertauschung in einem Verteiler im Keller nebenan - schwarz auf blau und blau auf schwarz, dazu die "Nullung" (blau auf "Schuko") in der Steckdose - fertig ist die Menschenfalle Wink

Was die Steckdosen angeht, also ich war auch schon in "fernen Landen" - Steckdosen gab es überall, wenn auch nicht immer so reichlich, wie bei uns. Da hab ich auch eine Variante kennengelernt, die den "Europastecker" locker schlägt: ein "Mittelstifft" schaltet die anderen beiden Pole überhaupt erst an - das ist nur durch bewusste Manipulation zu umgehen. Dabei liegt der Stifft eben nicht genau in der Mitte - also auch "Verdrehungssicher".

Wenn weltweit auch nur je Haushalt eine einzige Steckdose ausgewechselt werden muss wegen irgend welcher Phantasten - dannn produziert das aber und aber Millionen "alte" Steckdosen, die natürlich dann durch die Neuen ersetzt werden müssen. Ein Riesenumsatz und eine vollkommen sinnfreie Rohstoffverschwendung mit zweifelhaftem Erfolg. Selbst die Vereinheitlichung nutzt nur der Industrie - der Rest der Menschheit müsste es nur mal wieder zähneknirschend hinnehmen, wie die ESL eben ...
_________________
Gruß TipFox
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4972
#: 68
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag18/19, Verfasst am: 04.02.2014, 14:16   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

TipFox schrieb wie folgt:
Wenn weltweit auch nur je Haushalt eine einzige Steckdose ausgewechselt werden muss wegen irgend welcher Phantasten - dannn produziert das aber und aber Millionen "alte" Steckdosen,


Nein lieber Jürgen, so wird das nicht laufen!

Vielmehr werden derartige technische Umwälzungen auf dem Wege der "natürlichen Erneuerung" eingeführt und das bedeutet oder verlangt eben auch einen Jahrzehnte währenden Prozeß. Die neuen Geräte werden einzig zwingend in Neubauobjekten montiert - eine Pflicht zur Umrüstung bestehender Anlagen ist ganz sicher nicht vorgesehen.

Ich selbst habe noch in den frühen 70-er Jahren eine Konfrontation mit einer "Freileitungsinstallation" gehabt - in einer ständig bewohnten Wohnung einer ehem. Fabrikantenvilla: Raumhöhe ca. 3,60 m mit umlaufenden Stuckgesimsen ca. 30 cm unter der Decke. Oberhalb dieser Gesimse befanden sich die paarweise angenagelten Einzelisolatoren aus Porzellan, daran die zwei Einzelleiter, Kupfer, Baumwollummantelt zur zeit der Herstellung in den frühen zwanziger Jahren. Von der Ummantelung war halt nur rudimentär etwas zu erahnen. Von unten aus konnte man diese Installation nicht sehen. Das war für mich eine vollkommen neue Erfahrung - daß es sich nicht um die Leitungen für den Klappenkasten handelt, war mir freilich auch sofort klar. Im Prinzip dennoch eine dopelte Isolation: Betriebsisolation war da eben der Dreck eines halben Jahrhunderts Smile

Etwa 10 Jahre danach traf ich auf eine weitere Freileitungsanlage - diesmal aber doppelt kraß weil in einem Vorraum (Zisterne mit Toilette) zum Kuhstall und dazu noch in einer Höhe wo man als Normalwüchsiger problemlos hingreifen kann! Diese Installation ist vermutlich noch heute so vorhanden, funktionierte noch bis Ende der 80-er Jahre ohne Probleme. Da ging mir so der Spruch "beim Scheißen vom Blitz erschlagen" durch den Kopf Daumen hoch Das Gebäude ist inzwischen zur Ruine verkommen und, seit bei uns die Straße erneuert wurde auch vom Stromnetz getrennt!

Also, wenn eine neue Technik wie es z. B. Teile einer Hausinstallation darstellen, verbindlich eingeführt wird, dann bedeutet das keineswegs daß alles bisher dagewesene mit Stumpf und Stil ausgerottet wird - wie sollte das wohl gehen? keine Industrie der Welt ist in der Lage einen solchen Bedarf auf den Tag X hin abzusichern denn das müßte ja von dem oder den Unternehmen vorfinanziert werden - eine überaus unsichere Bank! Da läßt sich kein Geschäftsmann drauf ein der noch bei klarem Verstande ist - nur Politiker sind fähig den größtmöglichen Schwachsinn zu verzapfen und sich dafür dann auch noch gegenseitig zu beglückwünschen. Es ist ja nicht ihr Geld was sie verprassen und vernichten - ein Unternehmen muß rechnen können um zu überleben. Die BRD GmbH haftet ja nur mit ihrem Stammkapital - wenn es schiefgeht wird eben ein Sequester angeheuert und eine neue GmbH gegründet. Oder eine Währungsreform gemacht . . .

Ich glaube, in dieser Angelegenheit siehst Du zu schwarz.

Ein Steckersystem mit mechanischer Schaltfunktion ist in der Tat verlockend - würde mich auch mal interessieren. Kommen, als verbindlicher Weltstandard, wird es aber eher nicht, keinesfalls zu unseren Lebzeiten. Dafür ist der "Europastecker" schon zu lange im Rennen. Mal sehen ob der neue Hauptstadtflughafen noch auf die neuen Steckdosen umgerüstet werden muß eher es zur Eröffnung kommt. Aber wenn es gut geht, gibt es dort noch keine einzige Steckdose - die sollen ja wohl so manches einfach "vergessen" haben. So kann man nur sparen aufdentischhau
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Die Reform der Rechtschreibung ist ein Symptom dafür, daß die Deutschen ihre Sprache nicht lieben.
(Eugen Ruge, Schriftsteller, 2018)
Nach oben
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1654
#: 64
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag19/19, Verfasst am: 04.02.2014, 15:41   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Michael,

ich denke, wir sind in einer Zeit angekommen, in der man einfach weiter denken muss...

Die Tatsache, dass sich so ein Prozess über mehrere Jahrzehnte hinzieht, ändert ja nichts am Ergebnis Wink

Die Rohstoffe sind begrenzt, auch wenn das Viele noch nicht wahrhaben wollen - dabei sind die Verteilungskriege längst im Gange.

Mal abgesehen davon: jedes neue Gerät, dass ich mir nach so einer Aktion zulege, wird den neuen Stecker haben - ich werde also gezwungen sein, mindestens eine Steckdose zu wechseln - und da beisst sich die Katze eben in den Schwanz.

"ESL" wollten auch die meisten nicht mitmachen - mittlerweile kaum noch ein Thema. Und so wird also weiter unkontrolliert Quecksilber in nicht bestimmbarem Umfang freigesetzt - denn es gibt natülich immer noch kein Entsorgungssystem.

Wusstest Du, das z.B. um 1900 kein µ Blei in der Luft zu finden war? Erst nach Jahrzehnten der Lügerei ("ohne Blei gehts im Sprit nicht") musste man zugeben, dass es schon immer anders gegangen wäre. Leider zu spät, das Blei kriegt man nicht mehr weg - und das ist nur ein kleines Beispiel.

Der neueste "Klopper" sind "Mikropartikel" (= Plastikkügelchen aus PVC) in allen möglichen Kosmetika und Reinigungmitteln. Dies Partikel findet man nun auch im Honig - obwohl Bienen sich weder schminken noch ihren Bau putzen. M.a.W: bereits in der Nahrungskette angekommen - mit nicht einschätzbaren Auswirkungen. Aber ist halt schön billig. Immerhin wollen(?) jetzt einige Hersteller " bis 2015 einen Ersatz finden" - ach ja Surprised ?? So etwas gehört von Heute auf Morgen verboten! Aber da müssen die Generalversager im EU-"Parlament" wohl passen - so weit reicht ihre "Macht" nicht ... also wechseln wir mal die Steckdosen, weil es ja sonnst keine Probleme gibt Sad
_________________
Gruß TipFox
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 2 von 2 [19 Posts] Gehe zu Seite: Zurück 1, 2
Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: Grundlagen & Datensammlung ::.. » Grundlagenwissen » Bauelemente
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Bereich Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Netzstecker - Rundstecker Bauformen MGW51 Bauelemente 0 03.02.2014, 15:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Netzstecker - Schukostecker MGW51 Bauelemente 5 07.07.2007, 16:55 Letzten Beitrag anzeigen
Rollbalken

Unsere Software nutzt mehr als 70 Erweiterungen, von der großen Mod bis zum kleinsten Snippet. Wir bedanken uns für das Engagement bei:
AbelaJohnB, Acid, acoolwelshbloke, AmigaLink, asdil12, AWSW, blubbin, Brewjah, CBACK, Chaze, DimitriSeitz, Flance, Flipper, FuNEnD3R, Hainer, Jamer, Leuchte, Mac, MagMo, mgutt, mitsubishi,
mosymuis, Niels, Nivisec, Nuttzy, OXPUS, PhilippK, Pthiirk, romans1423, R.U.Serious, S2B, Saerdnaer, scheibenbrot, SlapShot434, Smartor, spooky2280, Tuxman, ultima528, Underhill,
Wicher, ycl6, ~HG~.
phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;  Konfiguration & Layout: IG-FTF © 2009, 2013

Vielen Dank für Ihre Visite bei der Interessengemeinschaft Funk-Technik-Freunde!
Bitte besuchen Sie auch die HP Tonaufzeichnung, das Original von Ralf Rankers,
verantwortlich betreut und fortgeführt von der Interessengemeinschaft.

Impressum