IG-Banner
T R E F F P U N K T   der   I N T E R E S S E N G E M E I N S C H A F T
PN-Board   FAQFAQ   rulesRegeln     LesezeichenLesezeichen   LinksLinkliste   AnmeldungAnmeldung
ArchivArchiv 1   PS-GalerieArchiv 2   GalerieGalerie   TonaufzeichnungTonaufzeichnung   MuseumMuseum     MitgliederMitglieder   GruppenGruppen   ProfilProfil + UCPEinstellungen   LoginLogin

Schon gewusst, ...
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 24.11.2017, 01:30
Alle Zeiten sind GMT + 3
 Übersicht » ..:: PC / Galerie / Treffpunkt - Hilfe & Anleitungen ::.. » Mein Feind, der PC!
XP Upgrade WIN8 --> Downgrade XP --> Neu WIN7
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 3 von 3 [37 Posts] Thema als ungelesen markieren ::  Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3
Autor Nachricht
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4850
#: 66
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag31/37, Verfasst am: 12.05.2017, 12:48   

Betreff: Zuerst die Schlechte . . .
Zusatz:       Welche uns aber nicht treffen kann :-)
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

com-Magazin, am 28.04.2017 schrieb wie folgt:
Redmond verlagert mit dem neuen Verfahren die Update-Hoheit weiter ins eigene Haus und nimmt den Administratoren weitere Möglichkeiten, wann und in welchem Umfang die Aktualisierungen stattfinden. Die Updates wird es nur noch im Gesamtpaket geben.


Neben dieser nun offen zugegebenen Zwangsentmündigung der Nutzer habe ich auch lesen dürfen, daß ab sofort Windows 10 in der ersten Version nicht mehr unterstützt wird. Nachdem bereits im vergangenen Oktober die sogenannte "Weiterentwicklung" von Win 7 beendet worden ist, hat man das endgültige Aus für dieses BS auf das Frühjahr 2020 festgeschrieben.

Auch darüber kann ich nur müde grinsen. Solche vermeintlichen Hiobsbotschaften prallen an unsereins schlicht ab. Nachdem selbst das US-Militär an dem ach so schlimmen, weil angeblich unsicherem XP nach wie vor festhält und weltweit eine nicht annähernd abschätzbare Anzahl von Geldautomaten unbeirrbar weiter mit XP betrieben werden, sehe ich mich immer und immer wieder darin bestätigt, keinesfalls auf etwas "besseres" umzusatteln.

Meine Haltung wird dadurch bestärkt, daß ich in den vergangenen Monaten dieses Jahres gezwungen war, zwei neue Druckersysteme zu beschaffen wovon eines wieder ein Tintenspucker als MFC und ein zweites auch wieder ein Farb-LED Drucker, beide aus dem Hause BROTHER, sind. Der EPSON Farb-LED hatte in seiner kurzen Lebenszeit zwar durchaus brilliante Drucke geliefert doch bereits vor dem erschöpfen des zweiten Tonersatzes begannen in Flächen fremde Schmierfarben deutlich aufzutreten. Als ich daraufhin eine Reinigung erfolglos vorgenommen hatte, wollte ich den "Aschekasten" leeren. Ich durfte die ernüchternde Feststellung machen, daß es bei diesem Modell keinen solchen Resttonerbehälter gibt! Es ist also ab Hersteller überhaupt nicht vorgesehen, diesen Drucker für mehr als zwei Sätze Toner zu nutzen.

Die beiden Brother Geräte liefern selbstverständlich auch die Treiber für XP mit. So muß das sein!
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Sie sehen selbst, Sie hören selbst - urteilen Sie selbst! (Kurt Maetzig, 1911 - 2012)
Nach oben
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1595
#: 62
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag32/37, Verfasst am: 12.05.2017, 14:39   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Hallo Michael,

was sind denn "Updates" ? Wink

Warum soll ich mir denn neue Fehler einbauen - überhaupt: ich kenne kaum jemandem, bei dem die Updates für W7 noch einwandfrei funktionieren, die MS-"Tuuls" dazu versagen jämmerlich. Also kann man sich das auch schenken ...

Man muss sich nur klar machen, dass es keine sichere Software gibt und sein Verhalten entsprechend anpassen. Das funktioniert besser als jede Scheinsicherheit, die die Updates liefern könnten.

Was XP angeht: mein Keller-Client (XP), den ich als File- und Intranetserver missbrauche, läuft ohne Übertreibung monatelang - ohne jedes Problem. Allerdings habe ich dort den Internetzugang komplett unmöglich gemacht (was gar nicht so einfach war, denn netzwerkfähig sollte er ja bleiben ...

EPSON-Drucker - nun ja, ein ganz spezielles Thema. Die scheinen für den Hersteller die reinsten "Geldsch...automaten" zu sein. Da muss man sich nur mal die Preise der Farbpatronen ansehen - noch dazu oft bis zu 6 Farben - käme für mich nie in Frage. Mein alter HP-Deskjet hat nur 3 Farben + SW ... ich hab trotzdem noch nie eine Farbe vermisst Wink. Ausserdem bekommt der HP mit jeder neuen Patrone einen neuen Druckkopf, d.h. die Druckqualität ist wie am ersten Tag ...
_________________
Gruß TipFox
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4850
#: 66
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag33/37, Verfasst am: 12.05.2017, 20:35   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Ja Jürgen genauso ist es!

Ich selbst benötige nur äußerst selten wirklich mal ein Treiberupdate, etwa für den AHCI-Modus von SATA-HDDs bzw. von SSDs weil zu Zeiten der Entwicklung von XP noch nicht an so eine Technologie zu denken war.

Im Grunde genommen hat das aber mit "Update" nichts zu tun, es ist schlicht eine Erweiterung um bisher unbekannte Funktionen.

Ich frage mich auch immer wieder, was das wohl für samariterhafte Unternehmen sein mögen, welche
Achtung Ironie:
ohne jeglichen Eigennutz den armen Usern immer neue und immer bessere Updates schenken wollen?

Soweit sollte doch jeder Mensch mit einem minimalen IQ denken können, daß es gerade in Zeiten da niemand etwas zu verschenken hat, da der Geldverfall rasend schnell vonstatten geht, einfach nicht sein kann, daß ein ganzes Geschwader von Anbietern den Leuten die nicht erst danach gefragt haben etwas zu schenken trachtet.

Abgesehen von der billigen Anmache auf diversen "Treiberseiten", die nur ihre dubiosen "MS-Gold zertifiziert" Programme loswerden wollen um auf diese Tour heimlich ungefragten Müll mitzuinstallieren, ist die Startegie von Winzigweich sonnenklar. Die versuchen nichts weiter als in die Usersysteme einzudringen um fremde Daten zu ernten. Dazu dient ja auch zuallererst dieser hirnrissige Klaut-Wahn. Ein Name der für sich selbst spricht wobei die Schreibweise völlig irrelevant ist.

Etwas aufbauend wirkt dann schon der bericht über eine polnische Autowerkstatt in der seit mehr als 25 Jahren ein C64 nonstop seinen Dienst tut - das sieht man ihm aber auch an. Beileibe kein Einzelfall - ein weitaus älterer Rechner steuert in einem US-Bundesstaat die Heizungs- und Lüftungsanlagen von dutzenden Schulen - das Programm dafür wurde von einem Schüler geschrieben, der - wenn es mal irgendwo klemmt - auch nach nunmehr 30 Jahren geholt wird um Hand anzulegen. Das kann eben niemand sonst mehr! Eine Umstellung auf "moderne Systeme" würde eine gigantische Unsumme verschlingen, welche die Stadtverwaltung nicht annähernd aufbringen kann.

Es gibt aber noch ein weitaus älteres Rechnersystem, welches in den Ausmaßen mehrerer Kleiderschränke, gesteuert mittels Lochkarten, als wahrer Methusalem tagtäglich die Buchhaltung und internationalen Warenverkehr eines großen Filterherstellers fehlerfrei steuert. Diese Maschine wurde mehfach versucht von einem großen Museum anzukaufen - aussichtslos, die Firma gibt das Dingens nicht her. IBM selbst wäre an seinem Kind sehr stark interessiert weil es das einzige seit seiner Entstehung ununterbrochen betriebene Rechnersystem dieser Art und damit das älteste funktionsfähige System überhaupt ist.
Ich ziehe den Hut vor solchen Firmen, die sich eben nicht dem schnöden Mammon verschreiben lassen sondern genau wissen, welchen Schatz sie besitzen.
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Sie sehen selbst, Sie hören selbst - urteilen Sie selbst! (Kurt Maetzig, 1911 - 2012)
Nach oben
capstan
Historiker


Status:  Offline
Eintritt: 09.05.2006
Mitgliedsnr.: 10
Beiträge: 55

      
BL: Sachsen
      Bockaukl.png



Beitrag34/37, Verfasst am: 15.05.2017, 12:02   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Mein Nachbar, ein ewig gestriger alter Kauz, fuhr sein Leben lang unfallfrei mit zwei Pferden und einem Wagen zu seiner und aller Anderen Zufriedenheit durch unser Dorf.
Letztes Jahr wollten ihm seine Enkel ein Auto einreden, von wegen er müsse doch mit der Zeit gehen und endlich mal umsteigen.
Sie stellten ihm leihweise einen gebrauchten Kleinwagen zum Üben auf den Hof.
Nachdem er es ein paar Tage mit dem Fahren auf seinem Hof vergeblich versucht hatte, da er mit den vielen Pedalen, Hebeln, Lampen, Instrumenten und Knöpfen nicht zurecht kam, hat er das neumodische Vehikel für alle Zeit verflucht und für immer aus seinem Leben verbannt, seitdem fährt er wieder mit seinem Pferdewagen.
Er wird sich nun nie mehr ans Steuer eines Autos setzen, weil sein Pferdewagen viel solider gebaut, sicherer zu fahren, günstiger in der Haltung und einfacher zu bedienen ist.
Gibt es dagegen etwa etwas einzuwenden?

Bernd
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4850
#: 66
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag35/37, Verfasst am: 15.05.2017, 12:40   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Zitat:
Gibt es dagegen etwa etwas einzuwenden?


Keinesfalls! Da braucht man doch nur mal auf die Abgasbilanz zu schauen Mr. Green - also alles das was "hinten raus kommt" Pferd kackt . Selbst wenn man es deutlich wahrnehmen kann so dient es doch nicht zuletzt der Umwelt indem es einer Unmenge Kostgängern direkte Nahrung bietet, diese ihrerseits wieder Teil einer Nahrungskette etwa von Vögeln sind. Und dann gibt es noch Leute, die sammeln sowas ein um es über die Erdbeeren zu streuen.
Naja, Geschmäcker sind hienieden zuweilen anders und verschieden - wußte schon der große Schreiberling und Zeichner W. B.

Ach ja, nach der am vergangenen Wochenende hunderttausendfach erfolgreich im Sinne der Initiatoren gelaufenen Cyberattacke kann es den Opa nur in seiner Haltung bestärken!
Mich auch, denn es sind keineswegs die "unterlassenen Updates" oder gar "veralteten Betriebssysteme" welche solches Tun ermöglichen sondern einzig der Konzern Winzigweich selbst, welcher ganz gezielt in seine Software offene Scheunentore einbaut. Immer wenn eines erkannt wurde, gibt es ein "Sicherheitsupdate" mit dem zwar eben dieses Loch geschlosen, aber zugleich - das behaupte ich bis das Gegenteil erwiesen sein wird - zwei oder mehr neue, noch unbekannte Löcher geschaffen werden. Gerade deswegen ist es völlig sinnlos sich diesem Updatewahn hinzugeben.

Freilich, auch eine Pferdepopulation ist nicht vor der Ausrottung sicher solange die Konzentration der Futtermittelindustrie anhält und damit eben auch die zwingende Profitmaximierung zu allerlei unvorstellbaren Schweinereien verführt. Rinderwahnsinn, ausgelöst durch ungenügend behandeltes Kadavermehl - für reine Pflanzenfresser Exclamation - ist im Gedächtnis des Wahlvolkes längst gelöscht. . .
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Sie sehen selbst, Sie hören selbst - urteilen Sie selbst! (Kurt Maetzig, 1911 - 2012)
Nach oben
TipFox
Moderator


Status:  Offline
Eintritt: 06.04.2006
Mitgliedsnr.: 11
Beiträge: 1595
#: 62
      
BL: NRW
      leverkusen.png



Beitrag36/37, Verfasst am: 15.05.2017, 15:29   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

Zitat:
Gibt es dagegen etwa etwas einzuwenden?



Dagegen ist überhaupt nichts einzuwenden, man muss Hochachtung vor einer so konsequenten Entscheidung haben - zumal es ja dadurch einen gewissen "Komfortnachteil" gibt.

Nebenbei habe ich mein letztes Auto 1982 abgemeldet und es nie wirklich bereut - ich kann das Geld warhaftig besser ausgeben Wink

Wenn unbedingt ein Auto nötig ist, benutze ich einen Leihwagen. Insgesammt spart man so richtig viel Geld ein ...

P.S.: auf den Tagesschauseiten konnte man gestern lesen, dass die Bahn die Abschaffung von normalen "Papierfahrkarten" plant - alles soll über Smartphone laufen und automatisch abgerechnet werden (Zug erkennt Einstiegsort und Ausstiegsort). Na super - dann kann (muss?) ich bald auch keine Bahn mehr benutzen.
"Smart"phone besitze ich nicht und werde ich nicht besitzen ....
_________________
Gruß TipFox
Nach oben
MGW51
Site Admin


Status:  Offline
Eintritt: 12.03.2006
Mitgliedsnr.: 2
Beiträge: 4850
#: 66
      
BL: Sachsen
      kodersdorf.png



Beitrag37/37, Verfasst am: 17.05.2017, 00:35   

Betreff:
Antworten mit Zitat Beitragsreport  Markiere diesen Beitrag und Anhänge als ungelesenen

TipFox schrieb wie folgt:
"Smart"phone besitze ich nicht und werde ich nicht besitzen ....


Also da sind wir schon zu zweit Mr. Green

Allerdings ist das Thema Fahrkarten für mich sowieso nicht relevant - da wo wir hinwollen oder müssen geht es nur per Pedes oder eben mit dem Auto. Das ist der Tribut an das Landleben, den wir aber gerne zahlen weil im Gegenzug auch deutliche Vorteile zur Stadt zu verbuchen sind. Ich kenn ja nun beides und mir war es anfangs auch nicht sehr leicht gefallen auf dem Dorf - inzwischen fehlt mir bestenfalls doch manchmal die Straßenbahn Laughing

Übrigens soll es dort wohl schon länger die Bezahlung per Handy geben - allerdings als Alternative zum Automaten oder Vorverkauf.

Hat alles seine Vorteile: Wenn man mal nicht mehr weiß, wann man wo gewesen ist genügt eine simple Datenabfrage . . .
Ja klar, ist alles nur gut gemeint wacky
_________________
Grüße aus der Lausitz von MichaelZ.

Sie sehen selbst, Sie hören selbst - urteilen Sie selbst! (Kurt Maetzig, 1911 - 2012)
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite 3 von 3 [37 Posts] Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3
Thema als ungelesen markieren ::  Das Thema drucken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
 Übersicht » ..:: PC / Galerie / Treffpunkt - Hilfe & Anleitungen ::.. » Mein Feind, der PC!
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diesem Bereich schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Bereich nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Bereich nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Bereich nicht mitmachen.
Ähnliche Beiträge
Thema Autor Bereich Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ankündigung Geplantes Server-Upgrade am Mittwoch,... MGW51 * Mitgliederboard * 4 11.11.2014, 20:05 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge WIN 98 Upgrade auf WIN 7 - UFF! TipFox Mein Feind, der PC! 23 28.07.2011, 22:44 Letzten Beitrag anzeigen
Rollbalken

Unsere Software nutzt mehr als 70 Erweiterungen, von der großen Mod bis zum kleinsten Snippet. Wir bedanken uns für das Engagement bei:
AbelaJohnB, Acid, acoolwelshbloke, AmigaLink, asdil12, AWSW, blubbin, Brewjah, CBACK, Chaze, DimitriSeitz, Flance, Flipper, FuNEnD3R, Hainer, Jamer, Leuchte, Mac, MagMo, mgutt, mitsubishi,
mosymuis, Niels, Nivisec, Nuttzy, OXPUS, PhilippK, Pthiirk, romans1423, R.U.Serious, S2B, Saerdnaer, scheibenbrot, SlapShot434, Smartor, spooky2280, Tuxman, ultima528, Underhill,
Wicher, ycl6, ~HG~.
phpBB 2 © 2001, 2005 phpBB Group;  deutsche Übersetzung: phpBB.de & IG-FTF;  Konfiguration & Layout: IG-FTF © 2009, 2013

Vielen Dank für Ihre Visite bei der Interessengemeinschaft Funk-Technik-Freunde!
Bitte besuchen Sie auch die HP Tonaufzeichnung, das Original von Ralf Rankers,
verantwortlich betreut und fortgeführt von der Interessengemeinschaft.

Impressum